Mit Javon McCrea kommt ein ehemaliger Buffalo Bulls Spieler zu medi bayreuth

Dienstag, 29. Juli 2014 - 16:22

Bei seinem USA-Aufenthalt wurde der Headcoach von medi bayreuth auf der Suche nach einem neuen Center fündig. Javon McCrea heißt der neue Mann unter den Körben. In seiner Collegezeit wartete der 21-jährige US-Amerikaner mit durchaus beeindruckenden Zahlen auf: In vier Jahren gelang es ihm, zum besten Punktesammler aller Zeiten an der renommierten State University of New York Buffalo zu werden. Seine sportlichen Fähigkeiten wird er jetzt den Fans in Bayreuth und dem Rest der Beko Basketball Bundesliga präsentieren.

In der Summer League konnte er sich trotz guter Auftritte im Trikot der Dallas Mavericks nicht für einen Stammplatz in einem NBA-Team empfehlen - vielleicht auch wegen eines spektakulären Trades. Durch ein Tauschgeschäft mit den New York Knicks, in dessen Zug man Tyson Chandler aus New York zurückholte, wurden auch zwei Zweitrundenpicks von den Mavericks abgegeben. Einer dieser beiden Spieler hätte Javon McCrea sein können, er stand bei den Mavericks beim diesjährigen Draft ganz weit vorne. Kein Wunder, denn in der abgelaufenen NCAA-Spielzeit konnte er im Schnitt in jedem zweiten Spiel ein Double Double für sich verbuchen.

Der Trade der Mannschaft von Dirk Nowitzki könnte für medi bayreuth zum Glücksfall werden: „Javon ist mit 201 cm sicher nicht der größte Spieler, seine fehlenden Zentimeter in der Höhe macht er jedoch mit einer enormen Spannweite seiner Arme wett. Er ist sehr beweglich und sprungstark, das sind Vorteile, die genau in unser Spiel passen. Ich habe ihn nicht nur in Las Vegas spielen sehen, sondern konnte auch mit ihm reden, was mir sehr wichtig ist. Der Eindruck, den ich von Javon habe, ist sehr gut und ich denke, dass er genau der Spieler ist, der in unserem Team gefehlt hat. Ein Blick auf seine Statistiken zeigt, dass er ungeheuer vielseitig ist. Er sucht den Abschluss, hat aber ebenfalls ein gutes Auge für seine Mitspieler. Er ist reboundstark und kann auch unter dem eigenen Korb aufräumen. Kurzum, er ist genau das, was wir brauchen⍊ , so Trainer Michael Koch.

Experten attestierten Javon McCrea enorme Vielseitigkeit

In den USA wurden dem neuen Bayreuther Big Man viele Lobeshymnen zuteil. Draftbeobachter bezeichnen McCrea als „komplettes Paket“ mit einem starken Zug zum Korb. Durch seine langen Arme - im Stand misst er mit nach oben gestreckten Armen 2,74 Meter, seine Spannweite beträgt 2,20 Meter - gelingen ihm nicht nur viele Blocks sondern auch sehenswerte Dunkings.
„Ich freue mich schon sehr, in Bayreuth zu sein und über die Möglichkeit, dort spielen zu dürfen. Ich habe vor, besondere Leistungen zu zeigen. Ich plane, so hart wie möglich zu spielen, um auf einem der vorderen Plätze zu landen. Ich möchte alles geben und der Mannschaft helfen“, sagt der am 5. November 1992 im Staat New York geborene Javon McCrea selbstbewusst.

Für die Buffalo Bulls spielte Javon McCrea zwischen 2010 und 2014. Insgesamt erzielte er in diesen vier Spielzeiten 2004 Punkte, holte 988 Rebounds, 164 Steals sowie je 250 Blocks und Assists. In der abgelaufenen Saison wurde der neue Bayreuther Center zum Spieler des Jahres in der MAC, der Mid-American Conference, gewählt. In 29 Spielen kam er im Schnitt auf 18,5 Punkte und 9,9 Rebounds. In seiner ersten Saison wurde er zum Freshman of the Year gewählt, in den drei folgenden Spielzeiten ins All-MAC First Team gewählt. In vier Summer League Spielen kam Javon McCrea vor wenigen Tagen auf 4,8 Punkte und 1,4 Rebounds bei durchschnittlich rund zwölf Spielminuten. Beim 88:62 Erfolg über Phoenix im letzten Spiel steuerte er zehn Punkte bei.

Der Vertrag zwischen medi bayreuth und Javon McCrea wurde für die Saison 2014/2015 geschlossen.

MB / PG