Foto: Marcus Förster

214 Spiele im Trikot von medi bayreuth sind ihm noch lange nicht genug!

Mannschaftskapitän Bastian Doreth verlängert seinen Vertrag vorzeitig

Er ist das Gesicht, der Motor und auch das Herz von medi bayreuth: Bastian Doreth. Für den Mannschaftskapitän der HEROES OF TOMORROW wird die kommende Saison seine mittlerweile sechste und mit Sicherheit nicht die letzte Spielzeit in Bayreuth werden. Schon lange ist der Capitano aus der Oberfrankenhölle nicht mehr wegzudenken und das braucht es auch nicht, denn der 31-Jährige hat seinen für die kommende Saison noch gültigen Vertrag vorzeitig um drei weitere Jahre bis zur Saison 2023/24 verlängert.

Vom Parkett ins Jackett

“Dieser Vertragsabschluss ist etwas noch nie Dagewesenes, etwas Außergewöhnliches, ein weiterer großer Schritt für die langfristige Zukunft des Clubs”, betonte Alleingesellschafter Carl Steiner. “Wir wollen mit Basti unsere gemeinsame Zukunft planen und ihn zu einem zentralen Baustein der zukünftigen Organisation machen.“

Das sagt Raoul Korner (Head Coach medi bayreuth):

“Basti ist nunmehr bereits seit fünf Jahren nicht nur wichtiger sportlicher Bestandteil von medi, sondern mittlerweile zum Gesicht der Organisation geworden. Es ist daher nur konsequent von beiden Seiten diese Symbiose auch in Zukunft fortzusetzen.  Gerade in einem schnelllebigen Geschäft sind Integrationsfiguren, wie Basti eine ist, von unschätzbarem Wert für eine Organisation.”

Das sagt Björn Albrecht (Geschäftsführer medi bayreuth):

“Dieser Schritt, einen Spieler so langfristig an die Organisation zu binden, ist für uns bisher einmalig. Wir haben mit Basti verabredet, parallel zum Profisport eine Entwicklung hin zu einer Funktion in der Organisation zu gestalten. Wir freuen uns mit Basti auch nach seiner Karriere weitere Sportkompetenz in den Club zu bringen. Er ist und bleibt ein wesentliches Gesicht von medi bayreuth und ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit auf allen Ebenen. Für uns ein großartiger Tag.“

Das sagt Bastian Doreth (Kapitän medi bayreuth):

“Ich fühle mich extrem geehrt, dass ich noch weitere vier Jahre in Bayreuth spielen darf. Gerade in der jetzigen Zeit ist es ein schönes Gefühl, dass gegenseitige Loyalität geschätzt, respektiert und auch honoriert wird. medi bayreuth ist meine sportliche Familie geworden und ich freue mich sehr darauf, auch in den nächsten Jahren den Verein weiter mit zu prägen und zu gestalten. Das ist mir eine Herzensangelegenheit.”

Basti und Bayreuth … des bassd!

Bastis Basketballkarriere begann in seiner Heimatstadt Nürnberg, wo er für die Franken Hexer und den Nürnberger BC spielte. 2010 wechselte er zum FC Bayern München. Mit den Münchnern stieg er in die erste Liga auf und wurde zum Youngster des Jahres in der ProA gewählt. Es folgten 123 Bundesligaspiele für den FC Bayern München, die TBB Trier sowie die Artland Dragons, ehe Basti zur Saison 2015/16 nach Bayreuth wechselte. Mit den HEROES OF TOMORROW zog der 90-fache Nationalspieler in der abgelaufenen Saison ins Halbfinale des FIBA Europe Cups ein. Zudem schaffte er mit medi bayreuth zweimal den Sprung in die Playoffs der easyCredit Basketball Bundesliga, erreichte 2018 das Final Four um den BBL-Pokal sowie in der Saison 2017/18 das Viertelfinale in der Basketball Champions League. 

In fünf Spielzeiten im Trikot von medi bayreuth stand Bastian Doreth in insgesamt 153 Bundesligaspielen, 7 Playoff-Partien, 6 MagentaSport BBL Pokal Begegnungen, 34 Spielen in der Basketball Champions League und in 14 FIBA Europe Cup Spielen, insgesamt somit also in 214 Spielen auf dem Parkett.