Fotos: medi bayreuth

92:77-Heimsieg im letzten Vorbereitungsspiel für medi bayreuth

HEROES OF TOMORROW gewinnen gegen die MLP Academics Heidelberg

Mit einem Heimsieg hat medi bayreuth die Vorbereitung auf die am kommenden Sonntag mit dem ersten Spiel im Magenta Sport BBL Pokal beginnende Saison abgeschlossen. Im zehnten und damit letzten Testspiel besiegte das Team von Head Coach Raoul Korner am Samstagabend vor 100 Zuschauern in der Bayreuther Oberfrankenhalle den ProA-Ligisten, die MLP Academics Heidelberg, mit 92:77 (54:37). Dabei lagen die HEROES OF TOMORROW über die gesamte Spielzeit in Führung. Am Ende konnten alle zehn Akteure im medi Team Punkte zum insgesamt siebten Testspielsieg in der Vorbereitung beitragen.

Die HEROES OF TOMORROW starteten schwungvoll in ihr letztes Vorbereitungsspiel. Bereits beim 9:2 sah sich Gästetrainer Branislav Ignjatovic veranlasst seine erste Auszeit zu nehmen. In der Folge entwickelte sich dann jedoch ein Spiel, das die Heidelberger lange offen gestalten konnten. medi verstand es allerdings stets eine knappe Führung zu behaupten. Vor allem dank einer starken 3er-Quote führten Doreth & Co. nach dem ersten Viertel mit 23:19.

Wie schon zu Beginn der Partie, gehörte auch der Start in die zweiten zehn Minuten den HEROES OF TOMORROW. Durch aggressive Defense und gute Würfe in der Offense wurde der Vorsprung beim 32:20 erstmals zweistellig. Wieder einmal führte Kapitän Bastian Doreth umsichtig Regie und gefiel auch als Scorer. Zusammen mit Osvaldas Olisevicius (beide 10 Punkte zur Halbzeit) wurden in dieser Phase die individuellen Fähigkeiten gut ausgespielt, so dass bei Halbzeit eine klare 54:37 Führung notiert werden konnte.

Zu Beginn des dritten Abschnitts veränderte Raoul Korner seine Starting Five und brachte diesmal Frank Bartley für Philip Jalalpoor sowie Matt Tiby anstelle von Osvaldas Olisevicius. Mit sehr schön herausgespielten Würfen für Dererk Pardon und noch einmal intensiverer Verteidigung, gelang den HEROES OF TOMORROW ein 11:0 Lauf, der die Kräfteverhältnisse deutlich aufzeigte. Im Laufe des dritten Viertels ließ allerdings die Konzentration etwas nach, so dass die gut mitspielenden Heidelberger, vor allem an der Freiwurflinie, den Rückstand nach 30 Minuten beim 72:54 nach wie vor erträglich halten konnten.

Im letzten Viertel bekamen dann noch einmal alle Akteure genügend Einsatzzeiten, um mit einem guten Gefühl in die anstehenden Aufgaben zu gehen. Dennoch war kein Bruch im Spiel zu erkennen und die HEROES OF TOMORROW gewannen ihr abschließendes Testspiel letztlich sicher mit 92:77.

medi Game - Facts:
  • Top Scorer: Dererk Pardon 17 

  • Top Rebounder: Dererk Pardon 8 

  • Top Assistgeber: David Walker 5

  • Beste Effektivität: Dererk Pardon 22

  • Bestes Plus/Minus: David Walker +24

  • Meisten Minuten: Frank Bartley 29:43 min

Das sagt Ryan Woolridge:

“Es war eine sehr lange Vorbereitung, vielleicht sogar die längste Vorbereitungsphase die ich jemals mit einer Mannschaft hatte. Als wir anfangs zusammenkamen ging es darum herauszufinden, welche Rolle jeder einzelne von uns in der Mannschaft auszufüllen hat und wie wir das dann in ein gutes Zusammenspiel aufs Parkett bringen können. Ich glaube, dass sich das jetzt, eine Woche vor dem ersten Spiel, schon ganz gut eingespielt hat aber natürlich müssen wir weiterhin besser und besser werden.

Von Bayern München habe ich jetzt noch nicht so viel gehört. Coach Korner hat uns aber schon wissen lassen, dass die wohl das beste Team der Liga im Moment sind. Für mich ist es einfach nur der nächste Gegner und wir denken jetzt einfach von Spiel zu Spiel und dann sehen wir, was dabei herauskommt.”

Das sagt David Walker:

“Heidelberg kam mit viel Energie ins Spiel, aber unsere war auch nicht zu verachten. Die erste Halbzeit kann sich durchaus sehen lassen. Wir nahmen viele Würfe und erzielten 54 Punkte. In der zweiten Halbzeit agierten wir dann etwas unkonstant und nahmen den Fuß vom Gas. Das darf uns natürlich nicht passieren. Unser Trainer möchte, dass wir eine stetig gute Leistung präsentieren und daran müssen wir noch arbeiten. Insgesamt haben wir uns aber auf jeden Fall schon verbessert.”

Los geht’s mit dem Pokal

Am kommenden Wochenende ist es dann endlich so weit! Nach der langen Testspielphase  wird es ernst für die HEROES OF TOMORROW, denn der Magenta Sport BBL Pokal steht an. Dabei könnte die Aufgabe für die Burschen von Head Coach Raoul Korner nicht schwieriger sein, denn als erster Gegner in der Stadthalle Weißenfels wartet kein geringerer als der FC Bayern München. Jump zum Pokalauftakt für medi bayreuth ist am Sonntag, 18. Oktober, um 20:30 Uhr.