Fotos: Christian Haberkorn

Das Trainer-Gespann der Heroes Of Tomorrow bleibt zusammen

Co-Trainer Lars Masell verlängert seinen Vertrag um zwei weitere Jahre

Basketball Bundesligist medi bayreuth setzt auch weiterhin auf Kontinuität. Nachdem Head Coach Raoul Korner seinen Vertrag Ende Januar bereits um zwei weitere Spielzeit bei den Heroes Of Tomorrow verlängert hat, folgt dem Österreicher nun auch dessen Assistenztrainer. Co-Trainer Lars Masell hat seinen Kontrakt in Bayreuth um zwei weitere Jahre, bis zur Saison 2019/20, verlängert.

Das sagt Raoul Korner:

“Schon allein die Tatsache, dass wir jetzt gemeinsam in unsere sechste Saison gehen, sagt viel über die Qualität unserer Zusammenarbeit aus. Mittlerweile sind wir ein eingespieltes Team, das in den letzten Jahren diese Zusammenarbeit immer weiter optimiert hat und auch noch weiterhin Potential hat, diese weiter zu optimieren. Lars war in den letzten Jahren meine rechte Hand und ich freue mich sehr, dass er das im nächsten Jahr auch sein wird.”

Das sagt Lars Masell:

“Ich weiß genau, was ich hier in Bayreuth an der Zusammenarbeit mit Raoul, mit den Spielern und auch mit dem gesamten Klub habe. Ich fühle mich hier sehr wohl und weiß die gesamte Situation zu schätzen. Die neue Saison spannende Herausforderung, die mich sehr reizt und auf die ich mich sehr freue.”

Über Jena, Würzburg und Braunschweig nach Bayreuth

Lars Masell ist seit 2002 im Trainergeschäft aktiv. Von Jena führte ihn sein Weg nach Würzburg, wo er in der Saison 2010/2011 als Co-Trainer mit den s.Oliver Baskets Würzburg den Aufstieg aus der ProA in die Basketball Bundesliga schaffte. Im Juli 2011 erwarb Lars Masell seine A-Trainerlizenz. In der Folgesaison gewann er mit der TG Würzburg, dem Farmteam der s.Oliver Baskets, die Meisterschaft in der 2. Regionalliga und führte zudem auch das JBBL-Team als Cheftrainer in die Playoffs. 2012 wechselte er nach Braunschweig und übernahm in der Löwenstadt den Posten des Co-Trainers. Seit der Saison 2013/14 arbeitet der 37-Jährige nun bereits an der Seite von Raoul Korner.