Fotos: www.legnanobasket.it

Erster Neuzugang der Heroes Of Tomorrow hat einen deutschen Pass

Nik Raivio wechselt vom italienischen Zweitligisten Legnano zu medi bayreuth

Der erste Neuzugang im Team von medi bayreuth für die kommende Saison in der easyCredit Basketball Bundesliga ist gefunden. Vom italienischen Zweitligisten, den Legnano Basket Knights, wechselt Nik Raivio ins Team der Heroes Of Tomorrow. Der 32-jährige Shooting Guard besitzt neben der amerikanischen auch die deutsche Staatsbürgerschaft. Nikolas Thomas Raivio wurde im belgischen Antwerpen geboren, ist 1,92 Meter groß, wiegt 91 Kilogramm und erhält in Bayreuth einen Einjahresvertrag.

Das sagt Head Coach Raoul Korner:

“Durch den zu erwartenden Weggang von Robin hatten wir eine große Lücke auf der deutschen Position zu schließen. Umso mehr freut es mich, dass wir mit Nik einen absoluten Topmann für uns gewinnen konnten, der uns Erfahrung und enorme Qualität geben wird. Nik ist ein ausgezeichneter Werfer, der für seine Position außergewöhnlich gut reboundet und in mehreren Rollen eingesetzt werden kann. Er ist neben seinen spielerischen Qualitäten für sein hohes Maß an Professionalität bekannt.“

Das sagt Nik Raivio:

“Sich einem erfolgreichen und ehrgeizigem Programm wie medi bayreuth anzuschließen, ist für mich ein neues Abenteuer, auf das ich mich sehr freue. Nachdem ich von der Mannschaft gehört und auch mit Coach Korner gesprochen hatte, war mir klar, dass Bayreuth das Team ist, für das ich spielen möchte. Ich habe mir ein paar medi-Spiele online angeschaut und konnte sehen, dass die Atmosphäre mit der Unterstützung der Fans in der prächtig gefüllten Halle großartig war. Sowohl in der BBL als auch im europäischen Wettbewerb konnte ich sehen, dass das Team konkurrenzfähig ist. Ich kann es kaum erwarten, jetzt diese Chance zu bekommen, darauf mit aufzubauen. Ich freue mich schon darauf, das neue Team und die Stadt kennenzulernen und kann es kaum erwarten, mit dem Team die Arbeit zu beginnen.”

Die letzten drei Spielzeiten im Dienst der Legnano Basket Knights

Wie auch De’Mon Brooks wechselt Raivio aus der italienischen A2 nach Bayreuth, wo er die letzten drei Spielzeiten in Legnano aktiv war. Während seiner Zeit bei den Norditalienern bestritt er im Schnitt rund 32 Spiele pro Saison, in denen er durchschnittlich knapp 35 Minuten auf dem Feld stand. Dabei markierte er für die Basket Knights rund 18 Punkte, holte über sieben Rebounds und gab knapp vier Korbvorlagen pro Partie.

Nach seiner Zeit am College von Portland spielte Nik Raivio für die New Mexico Thunderbirds in der G-League der NBA, in Belgien, Griechenland, Schweden und auch in Ungarn, ehe er 2015 nach Italien wechselte.

Niks Vater spielte schon in Bayreuth

Zugegeben, man muss in der Bayreuther Basketball Geschichte schon ein wenig weiter zurückgehen, um den Namen Raivio zu finden. Die Oberfrankenhalle war zu diesem Zeitpunkt noch Zukunftsmusik, soll heißen es wurde noch im altehrwürdigen Bayreuther Sportzentrum gespielt. Unter Head Coach John Treloar traf die BG Steiner Optik am 28. Oktober 1986 im Achtelfinale des Cup Winner’s Cups auf den belgischen Vertreter Racing Maes Pils Mechelen, in dessen Reihen Niks Vater Rick spielte. Und wie! Im Hinspiel in Bayreuth erzielte Rick Raivio 23 Zähler (Topscorer auf Bayreuhter Seite war Calvin Oldham mit 29) und führte sein Team als Topscorer zum 85:83 Hinspielsieg. Auch das Rückspiel gewannen die Belgier um Topscorer Raivio (25) mit 105:74 und zogen ins Viertelfinale ein. Bester Bayreuther damals war Buzz Harnett mit 23 Punkten.

Auch Niks Bruder Derek spielte schon in Deutschland. Zwischen 2007 und 2010 stand er ein Jahr bei den Köln 99ers sowie zwei Spielzeiten bei der TBB Trier unter Vertrag.

Steckbrief:

Name:                 Nikolas Thomas Raivio

Position:              Shooting Guard

Geburtstag:         6. Februar 1986

Geburtsort:          Antwerpen, Belgien          

Größe:                 192 cm

Gewicht:              91 kg

Letzter Verein:     Legnano Basket Knights (Italien)

College:               Portland

Nationalität:         GER/USA

 

Abschied von John Cox

Durch die Verpflichtung von Nik Raivio spielt John Cox in der aktuellen Kaderplanung von Head Coach Raoul Korner keine Rolle mehr. medi bayreuth bedankt sich ganz herzlich bei John Cox, der mit seiner hochprofessionellen Einstellung sowie seinem sympathischen und sehr zuvorkommenden Auftreten einen großen Anteil zum erfolgreichen Abschneiden der Heroes Of Tomorrow in der letzten Saison beigetragen hat. Die gesamte Organisation wünscht John Cox und seiner Familie in privater und sportlicher Hinsicht alles Gute.

Das Team der Heroes Of Tomorrow für die Saison 2018/19:

Nikolas Raivio, De’Mon Brooks, Andreas Seiferth, Steve Wachalski und Bastian Doreth.

Abgänge:

John Cox, Robin Amaize.