Gruppenauslosung im FIBA Europe Cup: medi bayreuth startet in Gruppe C

Bislang steht nur Apoel Nikosia als Gruppengegner definitiv fest

Die Gruppen für den FIBA Europe Cup 2019/20 sind ausgelost. Für medi bayreuth ist es am Mittwoch um die Mittagszeit Gruppe C geworden. Auf wen die HEROES OF TOMORROW aber konkret treffen werden, steht bislang nur bedingt fest. Fix für das Team von Head Coach Raoul Korner ist, dass es gegen Apoel Nikosia aus Zypern gehen wird. 

Das sagt Raoul Korner (Head Coach medi bayreuth):

"Mit Nikosia steht zwar erst ein Gruppengegner fest, trotzdem kann man schon erahnen, dass wir eine durchaus interessante Gruppe erwischt haben. An unserem ehrgeizigen Etappenziel, die Vorrunde zu überstehen, ändert sich dadurch nichts."

Gegner #2 und #3 bringt die BCL-Quali

Auf die beiden anderen Gegner muss man hingegen noch etwas warten. Wer es letztlich sein wird, wird sich in der Qualifikation der Basketball Champions League entscheiden. In Frage kommen als zweiter Gruppengegner entweder Evan Bruinsmas alter Verein, Falco KC Szombathely aus Ungarn, die Rumänen von CSM CSU Oradea oder der lettische Vertreter aus Ventspils. 

Der dritte Gruppengegner heißt dann entweder Z-Mobile Pristina aus dem Kosovo oder Legia Warschau aus Polen.

Die Gruppenphase im FIBA Europe Cup beginnt am 16. Oktober 2019.