Fotos: Ochsenfoto

HEROES OF TOMORROW gewinnen Testspiel gegen österreichischen Meister

medi bayreuth besiegt die Kapfenberg Bulls mit 99:75

Mit einem weiteren Sieg haben die HEROES OF TOMORROW den Testspiel-Double-Header in der Saisonvorbereitung an diesem Wochenende beendet. 

Nicht einmal 24 Stunden nach der Partie gegen die MLP Academics Heidelberg gewann die Mannschaft von Head Coach Raoul Korner am Samstagnachmittag auch das Vorbereitungsmatch gegen die Kapfenberg Bulls. Gegen den amtierenden österreichischen Meister und Pokalsieger hieß es am Ende vor rund 400 Zuschauern 99:75 (52:32) für die Mannschaft um Kapitän Bastian Doreth.

Das sagt Raoul Korner (Head Coach medi bayreuth):

„Besonders die erste Halbzeit war ein deutlicher Schritt nach vorne. Wir haben aber auch gesehen, dass wir noch massiv unterbesetzt sind und nur vollständig auf höherem BBL Level konkurrenzfähig sein werden.”

medi bayreuth vs. Kapfenberg Bulls 99:75 (24:15 - 28:17 - 24:26 - 23:17)

medi bayreuth: Wenzl 3, ROBINSON 9 (5 Assists), WOODARD 11 (6 Rebounds), Doreth 16, Krug 2, Meisner 13 (6 Rebounds), ALFORD 22, Perschnick 2, Travis, RAFFINGTON 12, BRUINSMA 9, Grüttner Bacoul 0.

Kapfenberg Bulls: VUJOSEVIC 15, Hahn 0, Gumbs 20, ATWOOD 11, Moschik 0, JONES 16, SARLIJA 6, Braxton 4, SCHRITTWIESER 3, Vötsch, Pondany.

Der Ausblick:

Ein ähnliches Programm mit zwei Spielen an zwei Tagen steht den HEROES OF TOMORROW gleich am kommenden Wochenende (7. & 8. September) erneut bevor. Dann ist man jedoch in fremder Halle, nämlich beim SWT CUP in Trier, gefragt.

Für medi bayreuth geht es bei diesem Vorbereitungstunrnier am Samstag um 19:30 Uhr zunächst gegen die Gastgeber, die RÖMERSTROM Gladiators Trier. Je nach Ausgang dieser Partie geht es dann am Sonntag um 14:30 Uhr im kleinen Finale entweder um Platz 3, oder um 17:00 Uhr im Finale gegen den Sieger der anderen Halbfinalpartie zwischen dem belgischen Erstligisten Belfius Mons-Hainaut und der BG Göttingen um den Turniersieg.