Fotos: Christian Haberkorn

Heroes Of Tomorrow sind sich sicher: “Heimvorteil wird sich auszahlen!”

medi bayreuth empfängt EWE Baskets Oldenburg zum 3. Playoff Viertelfinal-Spiel

Wenn medi bayreuth am Sonntag im dritten Playoff Viertelfinal-Spiel in der easyCredit basketball Bundesliga die EWE Baskets aus Oldenburg empfängt, soll sich für die Heroes Of Tomorrow der Heimvorteil auszahlen. Hatten die Niedersachsen Spiel eins der Serie in der Oberfrankenhalle noch knapp mit 85:83 für sich entscheiden können, will man den Oldenburgern keine zweites Erfolgserlebnis in Bayreuth gestatten.

Ein Sieg der Baskets am Sonntag wäre der dritte, zum Einzug ins Halbfinale nötige Sieg für die Niedersachsen und wäre gleichbedeutend mit dem Saisonende für die Heroes Of Tomorrow. Daran denkt das Team um Kapitän Bastian Doreth aber in keinster Weise. Wie schon in den beiden ersten Spielen der Serie wollen die Heroes Of Tomorrow am Sonntag ab 15 Uhr ein weiteres Mal absolut alles an Intensität, Wille und Kampfgeist mobilisieren, um sich den ersten Sieg in den Playoffs zu erkämpfen. Dabei baut man im Lager der Heroes Of Tomorrow natürlich auch wieder auf die Unterstützung der Fans in der Oberfrankenhölle. Schon mehrfach haben sie im Saisonverlauf den feinen Unterschied ausgemacht und ihrem Team eindrucksvoll dabei geholfen, das Spielfeld am Ende als Sieger zu verlassen.

Das sagt Raoul Korner

“Zunächst einmal geht es für uns nicht mehr um eine Serie. Für uns geht es jetzt um ein Spiel, dann um noch ein Spiel und noch ein Spiel. Es macht keinen Sinn jetzt in Serie zu denken und dass wir da jetzt dreimal gewinnen müssen. Wir müssen am Sonntag gewinnen und da müssen wir auch die gesamte Energie hinein investieren. Insgesamt müssen wir weniger Fehler machen. Wir haben extrem viele Konzentrationsfehler und teilweise auch jugendliche Fehler gemacht. Das gilt es in den Griff zu bekommen. Oldenburg spielt auf einem sehr hohen Niveau. Sie spielen sehr gut, treffen extrem hochprozentig und da darf man sich dann einfach keine Aussetzer erlauben. Fakt ist, dass wir die Dinge, die wir machen müssen, gut machen müssen. Natürlich wird es dann auch einige Veränderungen geben, um diesen Drahtseilakt hinzubekommen, um zum einen unsere BigMen zu schützen und ihre Inside-Dominanz durch Qvale ein bisschen abzufedern und andererseits die hochprozentigen Werfer von Oldenburg nicht heiß laufen zu lassen. Wir müssen am Limit agieren und über uns hinauswachsen, um das nächste Spiel zu gewinnen.”

 

Teamvergleich in der Viertelfinal-Serie

medi bayreuth vs. EWE Baskets Oldenburg
86,5Punkte93,5
(63/122) 51,6%Feldwurfquote(70/129) 54,3%
(19/45) 42,2%3er-Quote(26/50) 52,0%
(28/36) 77,8%Freiwurf-Quote(21/32) 65,6%
29  (20,5/8,5)Rebounds (def./off.)31 (20,5/10,5)
14,0Assists22,5
6,5Steals7,0
11,5Turnovers10,5
19,5Fouls20,5
92,5Effektivität110,0

 

Der Spielplan für das Playoff-Viertelfinale           

Spiel #1    medi bayreuth vs. EWE Baskets Oldenburg              83:85

Spiel #2    EWE Baskets Oldenburg vs. medi bayreuth             102:90

Spiel #3    So., 14.05.2017 - 15:00 Uhr - Oberfrankenhalle

Spiel #4 *    Di., 16.05.2017 - 19:00 Uhr - EWE Arena

Spiel #5 *    Do., 18.05.2017 - 19:00 Uhr - Oberfrankenhalle

* falls notwendig       Oldenburg führt in der Serie mit 2:0

Live aus der Oberfrankenhalle       

Natürlich wird auch das dritte Playoff-Viertelfinale zwischen medi bayreuth und den EWE Baskets Oldenburg in voller Länge und in HD-Qualität bei Telekom Basketball übertragen. Wer das Spiel im Radio verfolgen möchte, kann wie gewohnt Radio Mainwelle oder Radio Galaxy Bayreuth einschalten.