Heroes Of Tomorrow starten in der Basketball Champions League

medi bayreuth muss sich für die Gruppenphase jedoch erst noch qualifizieren

medi bayreuth geht auch in der kommenden Saison in der Basketball Champions League an den Start. Wie die BCL gestern Abend im schweizerischen Mies bekanntgab, umfasst das Starterfeld für die am 20. September mit der ersten Qualifikationsrunde beginnenden neuen Saison insgesamt 56 Mannschaften, darunter auch das Überraschungsteam der vergangenen BCL-Saison aus Bayreuth. Für den Einzug in die Gruppenphase müssen die Heroes Of Tomorrow allerdings zuvor die dritte und finale Qualifikationsrunde überstehen, in die sie von der BCL gesetzt wurden.

26 Teams für die reguläre Saison bereits gesetzt

32 dieser 56 Mannschaften starten am 9. Oktober in die Gruppenphase (aufgeteilt in vier Gruppen a acht Mannschaften), welche am 5. Mai 2019 mit dem Endspiel des FINAL FOUR Turniers zu Ende gehen wird.

Für die Gruppenphase bereits gesetzt wurden 26 Teams. Darunter befinden sich neben Titelverteidiger AEK Athen auch die BBL-Clubs aus Ludwigsburg, Bamberg und Bonn, die die abgelaufene Bundesliga Saison in der Abschlusstabelle vor den Heroes Of Tomorrow beendet hatten. 

Quali beginnt für medi erst in Runde drei

Die Qualifikation für die Gruppenphase ist auch in diesem Jahr in drei Runden unterteilt. Im Vergleich zum Vorjahr müssen diesmal jedoch 24 Mannschaften ab 20. September bereits in Runde eins (20. & 22.09.) an den Start, von denen sich zwölf Teams für die zweite Runde (25. & 27.09.) qualifizieren. Hier spielen die zwölf Sieger der ersten Runde nun sechs Sieger aus, die nach bereits vier Spielen in nur sieben Tagen in die dritte Runde einziehen dürfen.

Jetzt müssen nun auch die Heroes Of Tomorrow ran. Gemeinsam mit den ebenfalls für die dritte Quali-Runde gesetzten Teams von JIP Pardubice (CZE), Lietkabelis Panevezys (LTU), Nanterre 92 (FRA), Sakarya Buyuksehir (TUR) und UCAM Murcia (ESP) geht es gegen die Zweitrunden-Sieger in Hin- (30.9.) und Rückspiel (2.10.) um den Einzug in die Gruppenphase.

19 aktuelle Landesmeister am Start

Teams aus 28 europäischen Ländern gehen in dieser Saison an den Start in der Basketball Champions League. Nach Angaben von Patrick Comninos, dem CEO der BCL, kann man in diesem Jahr insgesamt 19 aktuelle Titelträger ihres Landes, sowie vier Finalisten sowie 15 Halbfinalisten im Wettbewerb begrüßen.

Auslosung findet Mitte Juli statt

Mit wem es die Heroes Of Tomorrow in der dritten Qualifikations-Runde zu tun bekommen könnten, wird am 11. Juli im House of Basketball im schweizerischen Mies ausgelost. Vier Teams werden nach der Auslosung als potentielle Gegner für das Team von Head Coach Raoul Korner auf dem Weg in die Gruppenphase gehen noch in Frage kommen. Auch die möglichen Gegner der Heroes Of Tomorrow in der Gruppenphase werden an diesem Tag in Mies bereits ausgelost.

In Qualifikationsrunde starten:

Bereits gesetzt für die Gruppenphase:

Grafiken: Basketball Champions League