Fotos: FIBA

Keine Rebounds - kein Sieg. Start in den FIBA Europe Cup missglückt

HEROES OF TOMORROW unterliegen in Lettland bei BK Ventspils mit 77:95

Der Start in den FIBA Europe Cup ist für medi bayreuth ordentlich in die Hose gegangen. Am ersten Spieltag unterlagen die HEROES OF TOMORROW beim lettischen Vertreter BK Ventspils klar mit 77:95. Bereits zur Pause hatte das Team von Head Coach Raoul Korner nach einer schwachen ersten Hälfte mit 30:49 deutlich zurück gelegen.

Vor allem unter den Körben kamen die medi-Akteure gegen die sehr physisch spielenden Letten kaum zurande. Fast doppelt so viele Abpraller landeten allein in der ersten Halbzeit in den Händen der Gastgeber, die besonders in der Offensive von ihrer erdrückenden Reboundüberlegenheit profitierten. Vor rund 870 Zuschauern in der Ventspils Olympic Center Basketball Hall kamen die Letten so immer wieder zu einfachen Punkten direkt in der Bayreuther Zone und konnten die Weichen bereits früh in der Partie zu einem letztlich absolut verdienten Sieg stellen.

Auf Seiten von medi bayreuth kamen am Mittwochabend Andreas Seiferth (nach überstandener Schulterverletzung) und der erst kürzlich zum Team gestoßene Nate Linhart zu ihren ersten Einsatzminuten in dieser Spielzeit.

Das sagt Andreas Seiferth (medi bayreuth):

“Wir wollten natürlich die guten Eindrücke vom letzten Spiel gegen Vechta mit in die heutige Partie nehmen, was uns aber leider in keinster Weise gelungen ist. Natürlich war es nicht unsere Intension so in den FIBA Europe Cup zu starten. Wir waren nicht in der Lage das umzusetzen, was wir uns eigentlich vorgenommen hatten. Aber jetzt den Kopf in den Sand zu stecken ist keine Option. Wir müssen noch enger zusammenrücken und dürfen nicht resignieren, denn nur so werden wir gemeinsam zurück in die Spur finden.”

Warum es so lief, wie es lief:

Die Überschrift sagt schon alles! Wer in einem Spiel das Reboundduell mit 28:46 an den Gegner verliert, der hat es schwer ein Spiel zu gewinnen. Wenn dann noch die eigene Offensive in den ersten fünf Minuten stottert und nur selbst ganze fünf Zähler produziert, läuft man gleich zu Beginn wieder einem Rückstand hinterher, der auch im Kopf seine Spuren hinterlässt.

Über 5:12, 16:26, 24:35 stand es zur Pause 30:49 aus Sicht von medi. Nachdem sich auch in den ersten fünf Minuten der zweiten Hälfte nichts veränderte (41:61) war die Partie zu diesem Zeitpunkt irgendwie schon durch.

Die Letten hingegen entwickelten über die gesamte Partie hinweg immer mehr Spielfreude, ließen den Ball gut laufen (auch der Vergleich bei den Assists ging mit 27:12 klar an Ventspils) und fanden ihre Werfer, die den Ball mit guten Quoten im Bayreuther Korb versenkten. Lediglich an der Freiwurflinie schwächelte Ventspils mit zehn Fahrkarten bei 21 Versuchen.

Bei medi bayreuth konnte neben dem konstant stark spielenden James Woodard (17 Punkte) diesmal auch Center Reid Travis gefallen. In 19:31 Minuten auf dem Parkett sammelte der US-Boy 21 Punkte und fünf Rebounds, brachte sich allerdings aufgrund von Foulproblemen um eine noch bessere Bilanz.

BK Ventspils vs. medi bayreuth 95:77 (26:16 - 23:14 - 24:21 - 22:26)

BK Ventspils: Grinbergs 0, Luther 11, Kaufmanis 14, VITOLS 4, WASHPUN 6 (9 Assists), Gulbis 14, Cavars 12, JAUNZEMS 5, ZAKIS 10 (9 Rebounds), BERZINS 19, Kilps.

medi bayreuth: ROBINSON 8, WOODARD 17, Doreth 4, Seiferth 6, Meisner 0, ALFORD 6, Travis 21 (5 Rebounds), RAFFINGTON 0, BRUINSMA 4, Grüttner Bacoul 4 (5 Rebounds), Linhart 7 (4 Assists).

Der Ausblick:

Nachdem die HEROES OF TOMORROW am Wochenende nicht in der heimischen easyCredit Basketball Bundesliga antreten müssen, bleibt dem Team von Head Coach Raoul Korner diesmal genau eine Woche Zeit, um sich auf das nächste Duell im FIBA Europe Cup vorzubereiten. Zu Gast in der lautstarken Oberfrankenhölle, ist am Mittwoch, 30. Oktober, Sigal Prishtina aus dem Kosovo. Jump zum zweiten Spiel im FIBA Europe Cup ist um 20:00 Uhr.

Ticketaktion fürs Heimspiel gegen Sigal Prishtina:

Für eben jenes zweite Spiel der HEROES OF TOMORROW am kommenden Mittwoch im FIBA Europe Cup gegen Pristina gibt es eine besondere Ticketaktion für alle Vereine. Bei Buchung eines Pakets von zehn Tickets in den Kategorien III, IV oder V gibt es jedes Ticket in diesem Paket für nur fünf Euro. Weitere Infos und Ticketbuchungen dieses Ferien-Specials für Vereine gibt es hier:  https://bit.ly/2MzZqIU