Fotos: Christian Haberkorn

medi bayreuth in der Champions League zu Gast bei Promitheas Patras

HEROES OF TOMORROW wollen mit einem Sieg im Playoff-Rennen bleiben

Drei Wochen nach dem Heimspiel gegen SIG Strasbourg steht morgen Abend das nächste Spiel in der Basketball Champions League auf dem Spielplan von medi bayreuth. in der Dimitris Tofalos Arena von Patras trifft man auf das in der Tabelle der Gruppe D aktuell mit zwei Punkten Vorsprung auf die HEROES OF TOMORROW auf Platz drei liegende Team von Promitheas.

Im Hinblick auf das Erreichen der Playoffs in der BCL hat das Spiel morgen in der griechischen Hafenstadt für medi bayreuth einmal mehr große Bedeutung, konnte zum einen Besiktas Istanbul beim Gastspiel in Strasbourg an diesem Spieltag bereits vorlegen und seine Punktausbeute in dieser Saison auf 15 Zähler ausbauen. ZUm anderen haben neben medi auch die Teams aus Klaipeda und Oostende aktuell 13 Zähler auf der Habenseite und damit ebenfalls noch sehr gute Chancen auf einen der ersten vier für die Playoffs berechtigenden Plätze.

Im Spiel bei Promitheas Patras morgen Abend ab 18:30 Uhr (deutscher Zeit) gibt es ein Wiedersehen mit Jake Odum. Der Aufbauspieler, der in der Saison 2015/16 das Trikot von medi bayreuth trug, ist nach einer Saison in Würzburg über Nizhny Novgorod und Banvit BK beim morgigen Gegner von medi bayreuth in Patras geladet.

Das sagt Head Coach Raoul Korner:

„In Patras zu gewinnen wäre für uns ein großer Schritt in Richtung Playoffs in der Basketball Champions League. Im Hinspiel in Bayreuth haben wir Probleme mit dem Druck gehabt, den sie auf unseren Spielaufbau gemacht haben. Da haben wir den Ball zu oft weggeschmissen. Das ist etwas, das wir für das Match morgen lernen müssen. Ansonsten hatten wir uns in die Begegnung zurückgefightet und letztlich das Ergebnis mit Minus fünf auch noch moderat gestaltet, was im Hinblick auf das morgige Spiel auch ein Faktor sein könnte.

Patras ist auf jeden Fall eine sehr ausgeglichene Mannschaft. Wenn man auf deren Scoring schaut, findet man nur einen einzigen Spieler, der eine zweistellige Punktausbeute hat. Das muss man erst einmal hinbekommen und trotzdem gewinnen. Aber eben diese Ausgeglichenheit in Kombination mit ihrer Aggressivität ist ihre große Stärke. Zudem bewegen sie den Ball in der Offensive sehr gut, so dass das eine echte Challenge für uns werden wird.“

Das Hinspiel:

Die Geschichte des Hinspiels ist recht schnell erzählt. medi leistete sich in dieser Partie insgesamt 23 Ballverluste und geriet durch eben derartige Fehler schon gleich zu Beginn des Spiels ins Hintertreffen. Bereits im ersten Viertel lag man zweistellig zurück, ehe der Rückstand nach einer verkorkste ersten Halbzeit sogar bis auf 30:46 anwuchs. Das Team von Head Coach Raoul Korner zeigte aber danach sein Kämpferherz und konnte sich sogar nochmals bis auf drei Punkte Differenz heran spielen. Am Ende der Partie hatte medi bayreuth sogar in allen Bereichen die besseren Wurfquoten und auch das Reboundduell sprach für medi. Das Verhältnis an Ballverlusten von 23 zu 13 gab am Ende jedoch den knappen Ausschlag zu Ungunsten des Teams von Kapitän Bastian Doreth.

Die Top Performer im ersten Aufeinandertreffen:

Punkte:Hrovat 16Meier, Kaselakis je 17
Rebounds:Martin 11Brown, Ellis je 5
Assists:Stockton 5drei Spieler mit je 2
Steals:drei Spieler mit je 2Ellis 3
Effektivität:Martin 21Meier, Kaselakis je 16

Die Spiele des 10. Spieltags in Gruppe D:

Dienstag:

SIG Strasbourg vs. Besiktas Istanbul    64:69

SIG Strasbourg (2. / 16 Punkte) vs. Besiktas Istanbul (4. / 15 Punkte)

Mittwoch:

Neptunas Klaipeda (6. / 13 Punkte) vs. Filou Oostende (7. / 13 Punkte)

Promitheas Patras (3. / 15 Punkte) vs. medi bayreuth (5. / 13 Punkte)

Segafredo Virtus Bologna (1. / 16 Punkte) vs. Petrol Olimpija Ljubljana (8. / 10 Punkte)

Live dabei in Dimitris Tofalos Arena:

Auch die Partie des 10. Spieltages in der Basketball Champions League kann live in Deutschland mitverfolgt werden. Neben Livebasketball.tv überträgt auch DAZN das Spiel zvon medi bayreuth bei Promitheas Patras.

Wer auf zu 100 Prozent medi-gefärbte Emotion steht, ist bei DUNK.fm, dem gemeinsamen Fan-Portal von Radio Mainwelle und Nordbayerischen Kurier abermals bestens aufgehoben. Live und in voller Länge gibt es die Partie zu hören im Rundfunkstyle ab 18:20 Uhr, deutscher Zeit versteht sich!