Foto: Hanne Rauchensteiner

medi bayreuth reist zum BBL-Spitzenspiel des 15. Spieltages nach München

HEROES OF TOMORROW gastieren am Sonntag beim FC Bayern Basketball

Nach dem oberfränkischen Duell mit dem Gastspiel bei Brose Bamberg geht es für die HEROES OF TOMORROW am 15. Spieltag in der easyCredit Basketball Bundesliga nur drei Tage später ins nächste Derby. Am Sonntag um 15:00 Uhr wartet mit dem Auswärtsspiel beim FC Bayern München das bayerische Derby auf medi bayreuth.

Das Aufeinandertreffen des amtierenden deutschen Meisters mit der Mannschaft von Head Coach Raoul Korner darf man als das Spitzenspiel der 15. BBL-Runde bezeichnen, stehen sich im Audi Dome schließlich der ungeschlagene Tabellenführer und der aktuelle Tabellenvierte gegenüber.

Während die HEROES OF TOMORROW nach dem Sieg im Oberfrankenderby mit zuletzt zwei Siegen in Serie in die Landeshauptstadt reisen, können die Bayern auf eine makellose Serie von 13 Siegen in 13 BBL-Spielen zurückblicken. Im heimischen Audi Dome gewannen die Münchner in dieser Saison bereits gegen die Teams aus Vechta, Bonn, Oldenburg, Gießen, Berlin und Würzburg und auch ihr letzte Partie, das Spitzenspiel in Bamberg, konnten Derrick Williams & Co. mit 80:75 für sich entscheiden.

Während es in der Meisterschaft also absolut planmäßig läuft, musste der Meister im BBL Pokal hingegen die Segel streichen. In eigener Halle unterlag man im Viertelfinale mit 70:78 gegen ALBA BERLIN.

Als amtierender deutscher Meister repräsentieren die Münchner zudem auch sehr erfolgreich die deutschen Farben in der Basketball EuroLeague. Trotz einer 77:92 Niederlage bei Anadolu Efes Istanbul zum Auftakt der Rückrunde am vergangenen Donnerstag, belegen die Bayern mit einer ausgeglichenen Bilanz von acht Siegen und acht Niederlagen Platz acht in der EuroLeague-Tabelle und haben somit noch alle Chancen, sich für die Playoffs auf europäischem Parkett zu qualifizieren.

Das sagt Head Coach Raoul Korner:

“Das Spiel gegen den FC Bayern München ist noch einmal ein ganzes Stück schwieriger als die Partie in Bamberg. Genau genommen ist das Spiel in München die schwierigste Aufgabe, die uns in der gesamten Saison bevorstehen wird und somit sind wir auch nicht der ganz große Favorit in dieser Partie.

Am Sonntag sind wir in der komfortablen Situation, eine Sensation schaffen zu können, aber eben auch nicht zu müssen. Im Spiel gegen Bamberg haben wir Außergewöhnliches geleistet und jetzt müssen wir auch gegen den FC Bayern München schauen, wie wir unsere personelle Notsituation kollektiv irgendwie auffangen können. Im Oberfrankenderby haben wir das hervorragend gemacht, indem wir variabler gespielt haben. Nichts desto trotz ist es eine Aufgabe für uns, auf die wir uns freuen können, da wir in unserer Entwicklung als Mannschaft, aber auch jeder einzelne im Team nur davon profitieren können, denn schließlich hat man auch nicht so oft die Möglichkeit gegen ein europäisches Topteam antreten zu können.”

Die Top-Performer des FC Bayern München

Bester Scorer: Mit im Schnitt 12,4 Punkten pro Partie ist Derrick Williams der Topscorer im Team des deutschen Meisters. Der 27-jährige Power Forward steht im Schnitt fast 21 Minuten auf dem Parkett. Dabei kommt er jedoch stets von der Bank.

Bester Rebounder: Der stärkste Münchner unter den Brettern ist aktuell verletzt. Center Devin Booker sammelte in seinen neun Partien vor seiner Verletzung 4,9 Rebounds ein, ehe er sich im EuroLeague Spiel Anfang Dezember eine Sprunggelenksverletzung zuzog und seither ausfällt. Danilo Barthel und Vladimir Lucic sind in dieser Statistik nur knapp dahinter. Beide sammeln im Schnitt 4,5 Rebounds pro Spiel ein.

Bester Vorlagengeber: Der Serbe Stefan Jovic ist der beste Passgeber der Bayern. 4,5 Vorlagen pro Partie stehen in der Statistik des 28-Jährigen, der mit 11,5 einer von insgesamt sechs Spielern der Münchner mit einer zweistelligen Effektivität ist.

Beste Effektivität: Produktivster in der Mannschaft des FCBB ist Nationalspieler Danilo Barthel. 11,3 Punkte, 4,5 Rebounds sowie 2,2 Assists pro Spiel bescheren dem 27-jährigen Power Forward einen Effektivitätswert von 14,5 und damit Platz eins im Team.

Meiste Einsatzzeit: Mit durchschnittlich 23 Minuten und 44 Sekunden bekommt Vladimir Lucic in den BBL-Spielen der Bayern aktuell die meiste Spielzeit von Trainer Dejan Radonjic. Dabei liefert der 29-jährige Serbe beeindruckende Zahlen ab: 10,8 Punkte, 4,5 Rebounds, 1,7 Assists, eine Effektivität von 14,4 sowie der beste Plus/Minus-Wert im Team mit +12,9 machen den Small Forward zum vielleicht wertvollsten Spieler der Roten.

Live dabei im Audi Dome

Das Spitzenspiel des 15. Spieltages in der Basketball Bundesliga wird am Sonntag live im Free-TV bei Sport1 übertragen. Auch bei Telekom Sport ist die Partie aus dem Audi Dome in gewohnter Form auf allen Plattformen (Web, App oder SmartTV) live und in bester Qualität mitzuverfolgen.

Auch auf DUNK.FM, dem gemeinsamen Portal von Radio Mainwelle und Nordbayerischer Kurier, können alle medi Fans live dabei sein. Die Reportage der kompletten Partie beginnt um 14:50 Uhr.