Playoffs! Wer aber wird der Gegner von medi bayreuth im Viertelfinale?

Vor dem letzten Spieltag im FIBA Europe Cup kommen noch vier Teams in Frage

Nach dem 100:89 Heimsieg zieht medi bayreuth mit einer Bilanz von fünf Siegen und nur einer Niederlage aus der zweiten Gruppenphase in Playoffs im FIBA Europe Cup ein. Im Viertelfinale treffen die HEROES OF TOMORROW dabei auf … ? Ja auf wen denn? Bislang kann man nur sagen, dass es der Zweite aus Gruppe J sein wird. Da hier vor dem letzten Spieltag jedoch alle vier Teams nur ein einziger Sieg trennt, ist nach wie vor noch wirklich alles möglich.

Die aktuelle Tabellensituation in Gruppe J:

Team

Land

Siege

Niederlagen

+/-

1.

Tsmoki-Minsk

BLR

3

2

+29

2.

U-BT Cluj Napoca

ROM

3

2

+3

3.

Ironi Ness Ziona

ISR

2

3

-14

4.

CSM CSU Oradea

ROM

2

3

-18

Die beiden letzten Partien lauten:

Tsmoki-Minsk vs. CSM CSU Oradea

U-BT Cluj Napoca vs. Ironi Ness Ziona

Beiden Spiele beginnen am Mittwoch, 5. Februar, um 17:30 Uhr deutscher Zeit.

Die Ausgangssituation:

* Alle Trümpfe in der Hand haben die Teams aus Minsk und Cluj. Mit einem Sieg in ihren Heimspielen wären beide Mannschaften in der nächsten Runde. Für medi würde es demnach nach Rumänien gegen Cluj Napoca gehen. 

* Sollte Minsk sein Heimspiel gewinnen, Cluj aber gegen Ness Ziona verlieren, würde der direkte Vergleich zwischen Cluj und Ness Ziona über Platz zwei entscheiden. Das Hinspiel in Israel gewannen die Rumänen mit 84:81. Die Israelis müssten also mit vier oder mehr Punkten gewinnen, um bei einem gleichzeitigen Sieg von Minsk der Gegner von medi im Viertelfinale zu werden. Bei einem Sieg mit nur einem, zwei oder drei Punkten hieße der Gegner von medi Cluj Napoca.

* Sollte Cluj sein Heimspiel gewinnen, Minsk aber gegen Oradea verlieren, würde der direkte Vergleich zwischen Minsk und Oradea über Platz zwei entscheiden. Das Hinspiel gewannen die Weißrussen in Rumänien mit 89:73 und haben somit ein Polster von 16 Punkten. Oradea müsste also mit 17 oder mehr Punkten Unterschied in Minsk gewinnen, um noch auf Platz zwei zu klettern. Bei einem Sieg von Cluj und einer Niederlage von Minsk mit nicht mehr als 16 Punkten Differenz heißt der Gegner von medi bayreuth im Viertelfinale also Tsmoki-Minsk. 

* Am kompliziertesten würde es werden, sollten sowohl Minsk als auch Cluj ihre Heimspiele verlieren. In diesem Fall hätten alle Teams in Gruppe J eine Bilanz von drei Siegen und drei Niederlagen und es würde das Korbverhältnis aus allen zwölf Gruppenspielen über die Endplatzierung entscheiden. 

Das aber steht bereits fest ...

Wer auch immer der Gegner von medi bayreuth in diesem Viertelfinale im FIBA Europe Cup werden wird, als Spieltermine wurden von der FIBA der 4. und der 11. März festgesetzt. medi bayreuth als Gruppenerster wird demnach am 4. März zunächst auswärts antreten. Das Rückspiel findet dann in der Oberfrankenhalle statt.