Richtungsweisende Aufgaben warten auf die Teams der TenneT young heroes

Regionalligateam zu Gast in Leitershofen - NBBL-Team empfängt den MBC

Regionalliga Südost - Sa., 05.11.2016 / 19:30 Uhr

BG Leitershofen/Stadtbergen vs. TenneT young heroes

Vor einem richtungsweisenden Spiel stehen die TenneT young heroes an diesem Wochenende in der Basketball Regionalliga Südost. Das Team von Trainer Darko Mihajlovic, aktuell Tabellenschlusslicht, gastiert am Samstagabend bei der auf dem vorletzten Tabellenplatz zu findenden BG Leitershofen/Stadtbergen.

Beiden Mannschaften ist in den bisherigen sechs Partien nur je ein Sieg gelungen. In den vergangenen Jahren war die BG Leitershofen stets nur knapp am Aufstieg in die ProB gescheitert. In dieser Saison bleibt das Team trotz eines stark besetzten Kaders weit hinter den Erwartungen zurück. Generell sind die Gastgeber ein groß gewachsenes und entsprechend reboundstarkes Team. In dieser Hinsicht könnte es ein Problem für die TenneT young heroes werden, dass den Bayreuthern neben Aufbauspieler David Mann diesmal auch Center Julius Seither fehlen wird. Um die letzten schwachen Leistungen vergessen zu lassen, wird es aber vor allem darauf ankommen, mehr als Kollektiv zu spielen.

TenneT young heroes Trainer Darko Mihajlovic sieht sein Team in der Außenseiterrolle: „Leitershofen bleibt bisher weit unter seinen spielerischen Möglichkeiten zurück. So eine Mannschaft gehört nicht in diese Tabellenregion. Für uns gilt es, einen Schritt vorwärts zu machen und eine Reaktion auf die letzte Niederlage zu zeigen.“

Spielbeginn in Leitershofen ist am Samstag um 19:30 Uhr.

Jugend Basketball Bundesliga - So., 06.11.2016 / 12:30 Uhr

Regnitztal Baskets vs. TenneT young heroes

Dass die JBBL-Mannschaft aus dem Programm des deutschen Meisters um den Platz an der Sonne in ihrer Vorrundengruppe spielt, ist nichts Neues. Auch in dieser Saison stehen die Regnitztal Baskets mit bislang makelloser Bilanz an der Tabellenspitze. Dass aber ein Bayreuther Team, nämlich die Mannschaft der TenneT young heroes, der härteste Verfolger ist, gab es in den sieben Jahren seit Einführung der Jugend Basketball Bundesliga noch nicht. Am Sonntag um 12:30 Uhr kommt es in Strullendorf nun tatsächlich im  Oberfrankenderby zum Aufeinandertreffen der beiden bislang in der Gruppe Mitte-Ost noch ungeschlagenen Teams. Die Regnitztal Baskets sind aufgrund eines mehr absolvierten Spiels mit vier Siegen Spitzenreiter, die TenneT young heroes folgen mit drei Erfolgen auf Rang zwei.

Für das Trainergespann Uwe Glaser und Christian Braun ist der Blick auf die Tabelle aber nur eine schöne Momentaufnahme. „Unser Saisonziel ist es, uns so schnell wie möglich für die Saison 2017/18 zu qualifizieren. Sollte dies durch das Vorrücken in die Hauptrunde aufgrund guter Leistungen in der Vorrundengruppe geschehen, wäre es umso besser. Ein Spitzenspiel gegen Regnitztal ist sicher etwas Besonderes, weil es das so noch nicht gegeben hat. Wir sehen aber auch noch genügend Bereiche, in denen wir uns individuell und auch als Team verbessern müssen,“ analysiert Uwe Glaser vor dem Gipfeltreffen.

Die Regnitztal Baskets erzielten ihre vier Erfolge ungeachtet der Tatsache, dass mit Philipp Seibold, Finn Nowak und zuletzt Adrian Bergmann gleich drei Leistungsträger verletzungsbedingt nicht zur Verfügung standen. Und auch U16-Nationalspieler Kay Bruhnke, der vor der Saison 2015/16 vom Bayreuther JBBL-Team nach Regnitztal gewechselt war, absolvierte erst eine Partie, da er überwiegend in der NBBL des TSV Breitengüßbach zum Einsatz kommen soll. Im Spiel bei den Junior Baskets Rhein Neckar avancierte Bruhnke aber gleich mit 31 Punkten zum Topscorer und erzielte eine bemerkenswerte Effektivitätswert von 48 (85% Trefferquote aus dem Feld, 8 Rebounds, 8 Steals und 3 Assists). Zweitbester Regnitztaler Scorer ist der aus Bayreuth stammende Benjamin Höhmann (22,5 Punkte/Spiel), der in der Saison 2014/15 zusammen mit Bruhnke und Nico Wenzl im Bayreuther JBBL Kader stand.

Christian Braun zum Spiel: „Regnitztal hat sich trotz seiner Verletztenmisere bislang keine Blöße gegeben und seine Gegner eindrucksvoll beherrscht. Wir müssen an unsere Leistungsgrenze gehen, wenn wir bestehen wollen. Wir sind gut vorbereitet für dieses besondere Spiel und verspüren keinerlei Druck.“

Dank der Ferienwoche hatten die TenneT young heroes die Gelegenheit dreimal statt wie üblich nur einmal gemeinsam zu trainieren. Zusätzlich wurde durch einen gemeinsamen Besuch des medi Bundesligaspiels gegen ALBA BERLIN und einem Treffen mit medi Kapitän Bastian Doreth weiter an der positiven Teamchemie gearbeitet.

Spielbeginn zwischen den Regnitztal Baskets und den TenneT young heroes ist am Sonntag um 12:30 Uhr.

Nachwuchs Basketball Bundesliga - So., 06.11.2016 / 14:00 Uhr

TenneT young heroes vs. MBC Junior Sixers

Auch in der Nachwuchs Basketball Bundesliga stehen die TenneT young heroes vor einer richtungsweisenden Partie. Gast des Teams von Trainer Marcel Schröder sind am Sonntag die MBC Junior Sixers. Wie auch die TenneT young heroes konnten die Sixers bislang nur einen Sieg auf der Habenseite verbuchen. Besonderes Augenmerk sollten die Bayreuther in dieser Partie auf den Litauer Eimantas Stankevicius richten. Der Shooting Guard konnte im bisherigen Saisonverlauf durchschnittlich 20,5 Punkte sowie 6,0 Rebounds auf seinem Konto verbuchen und ist der effektivste Spieler in Reihen der Junior Sixers.

Spielbeginn zwischen den TenneT young heroes und den MBC Junior Sixers ist am Sonntag um 14:00 Uhr.