Foto: Ochsenfoto

Saisonstart! Heroes Of Tomorrow starten auswärts in die neue Spielzeit

medi bayreuth am Samstagabend zu Gast bei den WALTER Tigers Tübingen

Endlich geht es wieder los! Das Team der Heroes Of Tomorrow um Head Coach Raoul Korner ist heiß auf die neue Spielzeit, die für medi bayreuth an diesem Samstag (30.09.2017) mit dem Gastspiel bei den WALTER Tigers Tübingen um 20:30 Uhr beginnt. Nach dem überragenden Abschneiden in der letzten Saison gelten die Bayreuther beim Auftaktmatch in der Paul Horn-Arena als Favorit, von einer leichten Aufgabe zu sprechen, wäre jedoch grob fahrlässig.

Allein die Erinnerung an die beiden Aufeinandertreffen mit dem Team von Cheftrainer Tyron McCoy in der Vorsaison sollte den Heroes Of Tomorrow Warnung genug sein. Der medi Head Coach ist jedoch sicher, dass sich sein Team bewusst ist, dass eine nahezu perfekte Leistung von Nöten sein wird, um erfolgreich in die Saison zu starten.

Sicher können sich die medi-Basketballer auf jeden Fall wieder einmal der lautstarken Unterstützung ihrer Fans sein. Aufgrund der mit knapp über 300 Kilometern doch machbaren Entfernung zwischen Bayreuth und Tübingen, werden zahlreiche Bayreuther Schlachtenbummler den Weg in die Paul Horn-Arena antreten, um ihrem Team den Rücken beim Saisonauftakt zu stärken.  

Das sagt Head Coach Raoul Korner:

"Wir haben uns letzte Saison zweimal sehr geplagt gegen Tübingen und es wird auch am Samstag alles andere als eine leichte Aufgabe. Sie haben einen guten Kader. Vor allem auf den Außenpositionen verfügen sie über sehr viel Liga-Erfahrung. Mit Ryan Brooks haben sie jetzt noch einen weiteren Akteur, der jahrelang auf allerhöchstem BBL- Niveau Leistung gebracht hat und mit Kristopher Richard verfügen sie zudem über eine weitere Scoring-Option. Tübingen ist eines dieser Teams, denen ich in diesem Jahr eine Überraschung zutraue. Sie sind durchaus in der Lage, an den Playoffs anzuklopfen.

Unter dem Korb glaube ich schon, dass wir leichte Vorteile haben. Auf der anderen Seite hat uns die gesamte Vorbereitung über ausgezeichnet, dass wir eine gute Balance gefunden haben zwischen Außen- und Innen-Spiel und dass wir uns defensiv gesteigert haben. Ein Auswärtsspiel zu gewinnen, verlangt immer zwei Dinge: zum einen seine eigene Energie zu bringen und zum anderen defensiv sehr fokussiert zu sein. Beides werden wir versuchen!”

Die Key-Player der WALTER Tigers

Jared Jordan: Er geht in sein drittes Jahr bei den WALTER Tigers und in seine insgesamt siebte Bundesliga-Spielzeit. Der US-amerikanische Aufbauspieler ist mit 32 Jahren der älteste Akteur im Team und trägt somit viel Verantwortung. Dass er diese Bürde tragen kann, bewies der erfahrene 188 cm-Mann bei seinen Stationen in Bonn, Bamberg und nun Tübingen zu Hauf. Außerdem ist er seit Ende Februar der All-Time-Assist-Leader der easyCredit BBL. Im Vorjahr gelangen ihm im Schnitt 8,5 direkt zu Korberfolgen führende Pässe. Dazu erzielte Jordan sieben Zähler pro Einsatz.

Barry Stewart: Der Shooting Guard ist den Tigers treu geblieben. Mit im Schnitt 13,3 Punkten war der 29-jährige Amerikaner bester Scorer der Tübinger in der Vorsaison. Auch in dieser Saison wir der 193 Zentimeter große Guard eine der gefährlichsten Offensivkräfte der Tigers sein. Wie sehr Coach Tyron McCoy auf den US-Boy setzt, zeigt die Tatsache, dass der Vertrag mit Stewart - wie auch der von Jordan - bereits kurz vor Ende der abgelaufenen Spielzeit verlängert wurde.

Ryan Brooks: Der Rückkehrer in die easyCredit BBL ist neu in Tübingen: Ryan Brooks. Er kam von JDA Dijon Basket (Frankreich) an den Neckar. Zuvor lief der 29-jährige Flügelspieler in vier Jahren für Gießen, Frankfurt und Bonn auf. Auch Brooks hat eine zentrale Rolle im neu formierten Team der Tigers. In seiner bislang besten Saison erzielte der 193 Zentimeter große Neuzugang in der Saison 2013/2014 in 39 Punkt- und Playoffspielen für die Telekom Baskets Bonn im Schnitt 14,1 Punkte. (Fotos: WALTER Tigers Tübingen)

Was haben die Tigers auf den deutschen Positionen zu bieten?

Hier können die Tübinger drei interessante Neuzugänge aufweisen: Aus Zeiten in Bayreuth bestens bekannt, ist sicher Phillipp Heyden, der vor wenigen Tagen seinen 29. Geburtstag feierte. Der 206 cm große Center, der 2010/2011 und von 2013 bis 2016 in Bayreuth spielte, kehrt nach einem sportlich äußerst erfolgreichen Jahr in der ProA (USC Heidelberg) in die Bundesliga zurück.

Zwei Spieler holten sich die WALTER Tigers aus Niedersachsen: Der 24-jährige Power Forward Sid-Marlon Theis, der zwischen 2014 und 2017 für die Basketball Löwen Braunschweig auflief (2016/2017: 5,0 PpS.), spielte kürzlich gemeinsam mit Robin Amaize bei der Universiade in Taipeh. Von der BG Göttingen holten die Verantwortlichen zudem den 25-jährigen Shooting Guard Mathis Mönninghoff, der nach drei Jahren in Trier und zwei Spielzeiten in Göttingen (2016/2017: 6,4 PpS.) ein neues Kapitel in seiner sportlichen Vita aufschlagen möchte.

Live dabei in der Paul Horn-Arena

Auch in der neuen Spielzeit werden alle Partien der easyCredit Basketball Bundesliga bei Telekom Sport (bisher Telekom Basketball) übertragen. Das erste Punktspiel aus Tübingen wird zudem - ebenfalls wie bisher - live bei Radio Mainwelle und Radio Galaxy Bayreuth in voller Länge zu hören sein. Spielbeginn ist am Samstag, 30. September, um 20:30 Uhr.