Spielmodus für die maxit STREET HEROES CHALLENGE steht fest

14 Mannschaften gehen am 28. Juli auf dem Bayreuther Stadtparkett an den Start

Das Teilnehmerfeld der diesjährigen maxit STREET HEROES CHALLENGE steht. Insgesamt 14 Mannschaften werden am 28. Juli bei der vom TenneT young heroes e. V. organisierten Veranstaltung auf dem Bayreuther Stadtparkett an den Start gehen.

Wie schon im Vorjahr haben erneut zwölf Teams in der STREET-Klasse (hier sind maximal zwei Spieler erlaubt, die in der Vorsaison in einem Senioren-Team in der Bezirksliga oder höher gespielt haben) gemeldet. Für den Wettbewerb der PRO-Klasse gingen zwei Anmeldungen ein. Gespielt wird am 28. Juli wie gewohnt in der Zeit zwischen 10 und 19 Uhr auf zwei Spielfeldern.

PRO-Klasse diesmal im Serien-Modus

Aufgrund der Tatsache, dass sich in der PRO-Klasse in diesem Jahr nur zwei Teams angemeldet haben, hat man sich dazu entschieden, den diesjährigen Sieger in einer Final-Serie zu ermitteln. Im Modus best-of-three geht es für die beiden Teams also darum, auf dem Weg zum Titel zwei Siege für sich zu verbuchen.

Maximal 36 Spiele auf zwei Spielfeldern

Neben den maximal drei Finalspielen in der PRO-Klasse, werden im STREET-Wettbewerb in diesem Jahr insgesamt 33 Partien ausgetragen werden. Aufgeteilt in zwei Sechser-Gruppen starten die STREET-Teams in die Vorrunde, in der im Modus Jeder-gegen-Jeden schon einmal mindestens fünf Spiele auf alle Teams warten. Für die beiden besten jeder Gruppe geht es anschließend ins Halbfinale. In den Spielen Erster Gruppe A gegen 2. Gruppe B und Erster Gruppe B gegen Zweiter Gruppe A werden die beiden Endspielteilnehmer ermittelt. 

Gruppenauslosung steht noch aus

Die Spielzeit aller Partien beträgt zweimal acht Minuten durchlaufende Zeit. Die Auslosung der Gruppen erfolgt Anfang kommender Woche.