Fotos: Ochsenfoto / Swen Pförtner

Stockton vs. Stockton: medi bayreuth zu Gast bei der BG Göttingen

HEROES OF TOMORROW wollen mit Sieg in die Länderspielpause gehen

Dieses Datum, 24. November 2018, hatten sich viele unmittelbar nach Veröffentlichung des Spielplans in der easyCredit Basketball Bundesliga gleich ganz groß im Kalender eingetragen, denn das Aufeinandertreffen von Michael und David Stockton wollte schließlich niemand verpassen. An diesem Samstag ist es um 20:30 Uhr in der Sparkassen-Arena in Göttingen nun also soweit und die Söhne von NBA-Legende John Stockton stehen sich erstmals überhaupt in einem Spiel auf Profi-Level gegenüber.

Das sagt David Stockton:

“Ich bin schon ein bisschen aufgeregt. Natürlich nicht nur weil es ein weiteres wichtiges Spiel für uns ist, sondern logisch auch, weil es gegen meinen Bruder sein wird. Ich hoffe, dass er fit ist und spielen kann! Es sollte ein tolles Match-up werden, das den Leuten beim Zuschauen Spaß machen wird.

Dieses Spiel ist aber nicht nur ein Match-up zwischen uns beiden. Gerade weil Michael ein so extrem wertvoller und wichtiger Spieler für sie ist, werden wir ihm und seinem Team auch als Mannschaft begegnen.”

Stockton vs. Stockton

Das Aufeinandertreffen der beiden Point Guards liefert aber nur die Überschrift für eben jene Partie des 9. BBL-Spieltages, die BG Göttingen vs. medi bayreuth heißen wird. Dabei geht es für beide Mannschaften darum, den Anschluss an die Playoff-Plätze, vor dem bevorstehenden FIBA-Break mit den beiden Länderspielen der DBB-Auswahl in Griechenland und gegen Estland, zu halten.

Während die Göttinger nach einem fulminanten Start mit vier Siegen aus den ersten fünf Begegnungen (beim MBC, gegen Würzburg, in Frankfurt und gegen Crailsheim) zuletzt mit drei Niederlagen in Serie (bei ALBA, in Jena und in Ludwigsburg) etwas schwächelten, kamen die HEROES OF TOMORROW zuletzt immer besser in Fahrt und könnten mit einem Erfolg am Samstag in Niedersachsen ihren dritten BBL-Sieg in Serie einfahren.

Foto: BG Göttingen

Das sagt Head Coach Raoul Korner:

„Im letzten Spiel vor der ersten FIBA Pause geht es darum, die positive Entwicklung der letzten Wochen beizubehalten und sogar noch eine Schippe draufzulegen. Göttingen ist eine, besonders von jenseits der Dreipunktelinie, sehr gefährliche Mannschaft, die uns kämpferisch alles abverlangen wird. Wenn wir physisch dagegen halten und gut rebounden, können wir den sechsten Sieg in Serie holen und dann ein paar Tage durchschnaufen.”

Ins Detail mit Lars Masell: Die Key Players der BG Göttingen

#12 CENTER DARIUS CARTER

Lars Masell bezeichnet den 2,01 Meter großen US-Amerikaner als das Herz der Göttinger Mannschaft. Der 26-Jährige ist mit seinen 111 Kilogramm sehr athletisch und stark beim Rebound. 4,9 Abpraller sammelt er im Schnitt für die Veilchen ein und führt sein Team damit an. Auch im Pick & Roll ist Carter stark. In knapp 21 Minuten Einsatzzeit erzielt er im Schnitt 9,6 Punkte und bringt es auf eine Effektivität von 12,9.

#20 POINT GUARD MICHAEL STOCKTON

Wenn Carter das Herz der Göttinger ist, was ist dann Michael Stockton? Für Masell ist der 29 Jahre alte Spielmacher Kopf und Motor der Veilchen. Wie wichtig er für das Team von Trainer Johann Roijakkers ist, kann man ganz nüchtern in der Statistik ablesen. Mit seinem guten Wurf, seinem starken Zug zum Korb und seinen tollen Fähigkeiten im Pick & Roll bringt er es in vier Kategorien auf Bestwerte im Team der Veilchen: Die 15,0 Punkte, 6,3 Assists und 1,3 Steals pro Partie sind ebenso top, wie die 30:26 Minuten Einsatzzeit des 1,85 Meter großen Linkshänders.        

#11 SHOOTING GUARD PENDARVIS WILLIAMS

Er ist der Scorer im Team und liegt mit einem Schnitt von 14,8 Zählern pro Partie nur knapp hinter Michael Stockton. Der 27-Jährige ist extrem gefährlich von jenseits der Dreipunkte-Linie, wo er eine Trefferquote von sehr starken 53,3 Prozent aufweisen kann. Auch der 1,98 Meter große US-Amerikaner bringt es auf 1,3 Steals pro Spiel und ist mit einer Effektivität von 14,4 bestes Veilchen.

Fotos: BG Göttingen

Die Stärken der BG Göttingen:

“Göttingen verfügt über sehr gute Dreierschützen, die ihnen zu Beginn der Saison auch Spiele gewonnen haben. Im Angriff bewegen sie sich ohne Ball sehr stark und laufen viele Backdoor-Cuts. Hiermit gelingt es ihnen, die gegnerische Verteidigung zu bewegen, was alle Spieler konsequent dazu nutzen, um zum Offensiv-Rebound zu gehen.”

Live dabei in der Sparkassen-Arena:

Für alle, die am Samstag nicht beim Spiel der HEROES OF TOMORROW in Göttingen live vor Ort dabei sein können, überträgt Telekom Sport das Spiel zwischen der BG und medi in bester Qualität im Stream und auf Entertain.

Auch auf DUNK.FM wird ab 20:20 Uhr aus Göttingen gesendet. Andreas Chlistalla und Sven Ammon melden sich live aus der Sparkassen-Arena und übertragen das Spiel in voller Länge auf DUNK.FM, dem gemeinsamen medi-Fan-Portal von Nordbayerischen Kurier und Radio Mainwelle.