TenneT young heroes Camp war ein großer Erfolg

Mit 48 Teilnehmern war das Camp ausgebucht - Fortsetzung garantiert!

Ein ausgebuchtes Minicamp konnten die Verantwortlichen des BBC Bayreuth und der TenneT young heroes vermelden. 48 Kinder im Alter von 6 bis 13 Jahren kamen am Donnerstag im Rahmen der JUNIORFRANKEN Minicamps ins Sportzentrum, um mehrere Stunden ihre Fähigkeiten am orangenen Leder zu vertiefen und vor allem ihren Spaß mit Basketball zu haben. An insgesamt 5 Stationen standen das Dribbeln, Passen, Werfen, Korbleger und Koordination im Mittelpunkt. Am Ende standen dann noch kurze Spiele an, um das Gelernte gleich umzusetzen.

Und die Kinder nahmen nicht nur sportliche Eindrücke mit. Gleich zu Beginn wurde jeder Teilnehmer mit einem Campshirt und einer Trinkflasche ausgestattet. Nach einer kurzen Begrüßung durch die Camporganisatoren Tim Nees und Uwe Glaser ging es dann auch gleich in allen drei Hallen des Sportzentrums rund. Rund 25 Minuten verbrachte jede Gruppe an jeder der fünf Stationen, sodass für jeden Themenbereich genügend Zeit zur Verfügung stand. Und die Kinder nahmen die Unterweisungen begeistert an. Und Tim Nees, Bayreuths hauptamtlicher Minitrainer hatte dann auch ein Lob für die Kinder parat: „Auch die Jüngsten haben bis zum Ende gut mitgemacht, ohne die Aufmerksamkeit zu verlieren.“

Nach dem obligatorischen Campfoto konnten die Kinder, die sich nicht nur aus Spielerinnen und Spielern der U10, U12 und U13w des BBC Bayreuth rekrutierten, sondern auch von den Kooperationspartnern aus Weidenberg und Eckersdorf sowie direkt aus Schul-AGs kamen, auf drei Feldern testen, wo noch Trainingsbedarf besteht. „Mit den Camps wollen wir nicht nur einen Zeitvertreib für die Ferien anbieten, sondern auch die Kinder, die in den Schul-AGs und in der School-Tour ersten Kontakt mit Basketball bekommen haben, für das organisierte Training und den Spielbetrieb im Verein begeistern,“ so Uwe Glaser, der auch noch weitere Camps ankündigt. „Wie im vergangenen Jahr, wollen wir möglichst in allen Ferien Minicamps anbieten.“ Das nächste Camp in den Weihnachtsferien ist schon in der Planung.