TenneT young heroes mit tollen Ergebnissen in Tschechien

BK Lokomotiva lud zum 6. Christmas Cup nach Plzen ein

Der tschechische Basketballverein BK Lokomotiva Plzen lud vom 27. – 29. Dezember zum 6. Christmas Cup ein. Der Einladung an die Mannschaften bis zur U-16 folgten Teams aus Deutschland, Slowenien, Luxemburg, Ungarn und natürlich Tschechien.

Die TenneT young heroes traten sowohl im U-15 als auch im U-16 Wettbewerb in einer Spielgemeinschaft mit unserem Kooperationspartner Tornados Franken an.

Am Mittwoch und Donnerstagvormittag wurde die Gruppenphase ausgetragen, am Donnerstagnachmittag die Halbfinals und am Freitag die Entscheidungsspiele.

In den Gruppenspielen konnte sich die U-15 schadlos halten und Siege gegen die tschechischen Vertreter BC Benesov (86:8), Marianske Laszne (62:33) und Sokol Vysehrad (48:40) einfahren. Als Gruppensieger trafen die jungen Helden auf die Mannschaft von BK Pardubice. Das Duell auf Augenhöhe entschieden letztlich die Tschechen knapp mit 58:52 für sich und so blieb leider nur das Spiel um Platz 3. Hier konnten sich die TenneT young heroes auch im zweiten Kräftemessen mit Sokol Vysehrad durchsetzen und sich durch ein 51:41 die Bronzemedaille sichern.

Die U-16 startete mit einer knappen 40:45 Niederlage gegen den Gastgeber BK Lokomotiva Plzen in das Turnier. Nach einem Sieg gegen TJ Thermia Karlovy Vary (43:30), dem Kantersieg gegen BK Velke Mezirici (88:25) und einem Erfolg über Jizni Supi (46:32) gewannen die young heroes einen Dreiervergleich in der Gruppe und schlossen diese als Erster ab. Im deutschen Halbfinale trafen die Jungs von Coach Uwe Glaser auf den TV Memmingen. In einer engen Partie behielten die Jungs die Nerven, setzten sich knapp mit 36:29 durch und sicherten sich den Platz im Endspiel. Dort wartete am Freitagnachmittag erneut der Gastgeber aus Plzen. Hier sollte es dann für die stets engagiert kämpfenden young heroes nicht reichen. In der Offensive lief nicht viel zusammen, auf der anderen Seite ließen die Tschechen keinen Zweifel daran den Titel in eigener Halle holen zu wollen. Am Ende stand ein klares 23:48 aus unserer Sicht.

Zum Abschluss noch sehr erfreulich: In der U-15 schaffte es Florian Kämpf in das Allstar-Team. In der U-16 gelang dies mit Philip Eulert und Christian Feneberg gleich zwei young heroes. Herzlichen Glückwunsch.

Beide Teams der TenneT young heroes zeigten während des Turniers eine tolle und kämpferische Leistung und vertraten würdig unserer Farben. Auf die Silber- und Bronzemedaille können wir, besonders aber auch unsere Jungs und Coach Uwe Glaser zu Recht stolz sein.

(tk)