Wird am Wochenende sowohl in der Regionalliga als auch in der NBBL auflaufen: Moritz Trieb (Foto: Christian Haberkorn)

TenneT young heroes starten gegen Würzburg in die JBBL-Saison

Regionalligateam muss nach Vilsbiburg - NBBL zum Saisonstart in Chemnitz

 

 

Regionalliga Südost - Samstag, 8.10.2016 / 19:30 Uhr

Baskets Vilsbiburg vs. TenneT young heroes

“Krasser Außenseiter” sind die TenneT young heroes am kommenden Spieltag in der Basketball Regionalliga Südost. Das sagt Trainer Darko Mihailovic mit Blick auf die bevorstehende Auswärtsaufgabe seines Teams am dritten Regionalligaspieltag bei den Baskets Vilsbiburg. Bereits in den letzten Jahren stellten die Vilsbiburger eine der Topmannschaften der Liga und auch den Start in die neue Serie absolvierten die Niederbayern bislang in beeindruckender Art und Weise: die beiden ersten Saisonspiele wurden souverän gewonnen (104:59 gegen Herzogenaurach - 85:64 in Jena). Auch wenn die Kräfteverhältnisse also klar verteilt scheinen, hat man sich auf Bayreuther Seite viel vorgenommen. “Wir wollen zeigen, dass wir kämpfen und dazulernen wollen. Da wir ohne Druck in die Partie gehen können, hoffe ich, dass uns genau das helfen wird” sagt Trainer Mihailovic, der erstmals auf Aufbauspieler Moritz Trieb aus dem BBL-Kader zurückgreifen kann. Fraglich hingegen ist noch der Einsatz des verletzten Marius Adler.  

Spielbeginn zwischen den Baskets Vilsbiburg und den TenneT young heroes ist am Samstag um 19:30 Uhr.

 

Jugend Basketball Bundesliga - Sonntag, 9.10.2016 / 11:00 Uhr

TenneT young heroes vs. s.Oliver Akademie Würzburg

Nach einem Jahr in der Gruppe Ost mit Gegnern aus Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt, hat es die JBBL-Mannschaft der TenneT young heroes nun wieder mit altbekannten Rivalen aus Bamberg (Regnitztal), Würzburg und Nürnberg zu tun. Zusätzlich muss man in der Gruppe Mitte-Ost nun auch gegen die Junior Baskets Rhein Neckar (Mannheim/Heidelberg), die SG RheinHessen (Mainz/Wiesbaden) sowie das Team von der DJK Nieder-Olm antreten.

Zum Saisonauftakt am Sonntag trifft das Team von Trainer Uwe Glaser im heimischen Sportzentrum auf die s.Oliver Würzburg Akademie. Dabei müssen es die Bayreuther schaffen, die körperliche Unterlegenheit gegenüber den Unterfranken in irgendeiner Weise zu kompensieren, so Coach Glaser. Mit Robin Kottke (2,08m), Alin Irincu (2,06m) und Michael Javernik (2,01m) stehen gleich drei Spieler mit mehr als zwei Meter Körpergröße im Aufgebot der Würzburger. Demgegenüber misst Lukas Pryszcz, der größte Spieler der TenneT young heroes, gerade einmal 1,93 Meter.

„Würzburg hat bereits eine komplette Mannschaft mit JBBL Erfahrung, der ich den ersten Platz in der JBBL Gruppe Mitte-Ost durchaus zutraue. Wir gehen ohne großen Druck in dieses erste Spiel und wollen die positiven Ansätze der Vorbereitungsspiele weiterentwickeln”, so Glaser weiter.  

Sprungball im Bayreuther Sportzentrum zum JBBL-Frankenderby ist am Sonntag um 11 Uhr.

 

Nachwuchs Basketball Bundesliga - Sonntag, 9.10.2016 / 14:00 Uhr

NINERS Academy vs. TenneT young heroes

Mit einem Auswärtsspiel beginnt die Saison für das Team der TenneT young heroes in der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL). Das Team von Trainer Marcel Schröder ist am ersten Spieltag in Chemnitz gefragt, wo man am Sonntag um 14 Uhr Gast der NINERS Academy sein wird. Nach seinem Mitwirken in Reihen der Regionalligamannschaft am Samstagabend in Vilsbiburg, wird Moritz Trieb auch am Sonntag in Sachsen mit auflaufen.