TenneT young heroes zeigen sich in 2. Regionalliga unbeeindruckt

NBBL-Team muss im ABstiegskampf bitterer Pille schlucken

 

 

2. Regionalliga Nord:

TenneT young heroes vs. BG Litzendorf 82:63 (49:39)

Unsere Mannschaft der 2. Herren in der 2. Regionalliga Nord hielt an diesem Wochenende als einzige die Fahne der TenneT young heroes hoch. Nach der ärgerlichen Niederlage gegen den TV Goldbach am letzten Heimspieltag zeigten sich die Jungs von Coach John Dieckelman unbeeindruckt und präsentierten gegen die BG Litzendorf ansehnlichen und vor allem souveränen Basketball. Vor allem im ersten Viertel zeigte die Mannschaft was sie besonders in der Offensive zu leisten im Stande ist und brachte starke 32 Punkte auf die Anzeigetafel. Der dadurch herausgespielte Vorsprung von 15 Punkten schmolz bis zur Pause zwar auf 10 Punkte zusammen, aber die Gäste aus dem westlichen Oberfranken sollten unseren young heroes heute nie wirklich gefährlich werden. Ebenfalls erfreulich, dass wieder einmal vier Spieler zweistellig punkten konnten.
Beste Werfer: Adler 16, Genz 14, Husek 12, Riesner 10 | Rockmann 18, Sperke 15.

Nachwuchs Basketball Bundesliga:

TenneT young heroes vs. s.Oliver Würzburg Akademie 53:66 (27:31)

Die Jungs der NBBL haben es im Kellerduell mit den Gästen aus Würzburg verpasst sich wieder kräftig zurück ins Geschäft um den Klassenerhalt zu werfen. Von Beginn an verstand es der Nachwuchs von s.Oliver Würzburg unsere Mannschaft in der Defense immer wieder in Bedrängnis zu bringen. Mit einem aggressiven Drive zum Korb zwangen sie die young heroes zu vielen Fouls. Gleichzeitig kamen die jungen Helden in der Offensive nicht ins Spiel. Lediglich 11 Punkte gelangen im ersten Abschnitt und so lief man folgerichtig schon früh einem 10 Punkte Rückstand hinterher. Insgesamt tat sich die Mannschaft heute extrem schwer zu punkten. Dennoch schaffte es das Team von John Dieckelman den Rückstand bis zur Pause noch auf 4 Zähler zu verkürzen.
Nach der Pause gelang es dann leider nicht, den letzten Schwung vor der Halbzeit mitzunehmen. Konnte man die Gäste in Viertel zwei noch bei 10 Punkten halten, fanden diese nun zurück ins Spiel und übernahmen wieder das Kommando. Gegen die Würzburger Presse unterliefen den TenneT young heroes dann auch noch mehrere einfache Fehler im Spielaufbau und so ging das Spiel dann leider dahin. In den verbleibenden drei Spielen brauchen wir eine ordentliche Steigerung, um den direkten Abstieg noch zu verhindern.
Beste Werfer: Perschnick 15, Faatz, Ludwig je 11, Pryszcz 10 | Javernick 15.

Jugend Basketball Bundesliga:

Regnitztal Baskets vs. TenneT young heroes 84:41 (42:24)

In der Jugend Basketball Bundesliga gab es für das Bayreuther Team die zweite Klatsche in Folge. Allerdings trat die Mannschaft auch beim souveränen Tabellenführer Regnitztal an, welcher in der Relegation erst am vergangenen vorletzten Spieltag die erste Niederlage hinnehmen musste. In einem für die Abschlusstabelle bedeutungslosen Spiel wollten sich die TenneT young heroes anständig in die Playdowns verabschieden. Dies gelang allerdings nicht. Die Bamberger Nachwuchsabteilung zeigte den oberfränkischen Nachbarn aus Bayreuth an diesem Sonntag, dass sie zu Recht den Weg in die Playoffs antreten dürfen. Von Beginn an dominierten sie unsere jungen Helden nach Belieben. Schnell liefen die Jungs von Uwe Glaser einem zweistelligen Rückstand hinterher und zur Pause war die Messe eigentlich schon gesungen (42:24).
Nach der Pause gelang den Hausherren direkt wieder ein 18:3 Lauf und spätestens hier zeichnete sich ab, dass es heute deutlich werden sollte. Am Ende stand die deutlichste Saisonniederlage für die TenneT young heroes zu buche. Die gilt es jetzt schnell abzuhaken, um dann mit voller Konzentration in die Playdowns gegen Karlsruhe zu gehen. Hier treten wir am 04. März zuerst auswärts in Baden an und empfangen die Gäste dann eine Woche später im Sportzentrum.
Beste Werfer: Guck 21, Worthy 16, Heinrich 14, Böhm 13 | Feneberg 8.

(tk)