Foto: Ochsenfoto

Weihnachtsspiel gegen Göttingen steht ganz im Zeichen von “medi for help”

HEROES OF TOMORROW unterstützen auch in diesem Jahr das medi-Hilfsprojekt

Die Bundesligapartie der HEROES OF TOMORROW am 26. Dezember gegen die BG Göttingen steht in diesem Jahr ganz im Zeichen von “medi for help”. Wie schon in den Vorjahren unterstützen Bastian Doreth & Co. auch heuer das Hilfsprojekt des Haupt- und Namenssponsors und hoffen, dass beim Heimspiel am 2. Weihnachtsfeiertag auch diesmal wieder viel Geld für den guten Zweck zusammenkommt.

Jeder kann Gutes tun

Sich an der Aktion zu beteiligen ist extrem einfach. Schon durch den Kauf eines Tickets für das Match gegen die Veilchen oder von Fanartikeln kommt Geld in die Kasse für den guten Zweck, denn zehn Prozent der Einnahmen an der Abendkasse und im Fanshop beim Spiel gegen Göttingen werden für medi for help gespendet, ebenso wie die Einnahmen einer Tombola im VIP-Bereich. 

Wie es sich für ein Weihnachtsspiel gehört, gibt es vor der Halle zudem einen Glühweinstand der Privatkelterei LEHEN. Hier kann man sich gegen eine Spende schon vor dem Spiel etwas aufwärmen. Zudem gibt es, ebenfalls für eine Spende, leckere Lebkuchen und Stollen, die dankenswerterweise von Kreuzer’s Backhäusla zur Verfügung gestellt werden.

Zum Hintergrund: Das Hilfsprojekt medi for help bleibt dran – Hilfe zur Selbsthilfe in unruhigen Zeiten

Im Januar 2010 erschütterte ein schweres Erdbeben den Karibikstaat Haiti: Mehr als 200.000 Menschen verloren ihr Leben, über 300.000 wurden teils schwer verletzt. Das war die Initialzündung für das gemeinnützige Hilfsprojekt medi for help. Auch nach dem Erdbeben bleibt das Land geprägt von politischen Unruhen und Naturkatastrophen, die das Leben der Menschen drastisch beeinträchtigen. Durch medi for help wurden bislang mehr als 7.500 Patienten prothetisch versorgt, einheimische Orthopädietechniker ausgebildet und sogar eine haitianische Leitung für die Werkstattleitung gefunden – für eine nachhaltige Unterstützung.

Eine „mobile Klinik“ erleichtert mittlerweile die Versorgung vor Ort und macht es den Haitianern im Umland oft erst möglich, medizinische Hilfe zu bekommen. Auch bei der Behandlung von chronischen Wunden und Lympherkrankungen unterstützt medi for help gemeinsam mit der Universität in Léogâne die Ausbildung von Krankenschwestern. Alle Informationen über das Hilfsprojekt gibt es im Internet unter www.medi-for-help.com

Hier können auch Sie für medi for help spenden:

 medi hilft GmbH, HypoVereinsbank

IBAN DE03773200720015722444

BIC HYVEDEMM412.