Foto: Sabine Klar

Weihnachtsspiel von medi bayreuth steht ganz im Zeichen von medi for help

HEROES OF TOMORROW empfangen am 2. Weihnachtsfeiertag die BG Göttingen

Zum Jahresabschluss stehen für medi bayreuth in der easyCredit Basketball Bundesliga noch einmal zwei sehr wichtige Heimspiele auf dem Programm. Vor dem Aufeinandertreffen am Sonntag (29.12./15:00 Uhr) mit den JobStairs GIESSEN 46ers, geht es am zweiten Weihnachtsfeiertag, um 18:00 Uhr, zunächst in die Partie gegen die BG Göttingen um den letzte Saison noch in Bayreuth spielenden Kyan Anderson. Dabei kommt es auch für Joannic Grüttner Bacoul zum Wiedersehen mit seinem Ex-Verein, für den er bis zum Sommer noch das lilafarbene Trikot trug.

Nach zuletzt zwei sehr starken Auftritten, aber leider auch knappen Niederlagen in den Spielen gegen Berlin und in Ludwigsburg, wollen die HEROES OF TOMORROW in der easyCredit Basketball Bundesliga am 2. Weihnachtstag wieder ein Erfolgserlebnis feiern.

Wie schon beim Gastspiel bei den RIESEN wird das Trainerteam um Raoul Korner und Lars Masell wohl erneut auf die verletzten Evan Bruinsma und Lukas Meisner verzichten müssen. Umso wichtiger wird für medi im Duell mit den Veilchen die lautstarke und frenetische Unterstützung der Fans sein, um diese Ausfälle kompensieren zu können.

medi for help

Das Heimspiel der HEROES OF TOMORROW gegen die Niedersachsen steht dabei ganz im Zeichen der Hilfsaktion “medi for help”. Wie schon in den vergangenen Jahren unterstützen Bastian Doreth & Co. auch in dieser Spielzeit die Hilfsinitiative des Haupt- und Namenssponsors und hoffen, dass viel Geld für den guten Zweck zusammenkommt. Zehn Prozent aus dem Tageskartenverkauf sowie den Merchandise-Einnahmen am Spieltag gehen ebenso an das Projekt “medi for help”, wie der Erlös aus einer Tombola im VIP-Bereich.

Wie es sich für ein Weihnachtsspiel gehört, gibt es vor der Halle zudem einen Glühweinstand der Privatkelterei LEHEN. Hier kann man sich gegen eine Spende schon vor dem Spiel etwas aufwärmen. Zudem gibt es, ebenfalls für eine Spende, leckere Lebkuchen und Stollen, die dankenswerterweise von Kreuzer’s Backhäusla zur Verfügung gestellt werden. 

Natürlich kann sich auch jeder, der nicht in die Oberfrankenhölle kommen kann, an dieser tollen Aktion beteiligen. Am einfachsten geht dies über das Spendenkonto bei der Hypo Vereinsbank unter medi hilft GmbH. IBAN DE 03 7732 0072 0015 7224 44, BIC HYVEDEMM412

Meet & greet im Bayreuther Winterdorf

Im Anschluss an das Heimspiel gegen die BG Göttingen wird die komplette Mannschaft mit ihrem Trainerteam noch zu einem “meet and greet” ins Bayreuther Winterdorf kommen. Ab 21:00 Uhr geben die HEROES OF TOMORROW dann Autogramme und stehen für einen kleinen Plausch und Selfies in gemütlicher Atmosphäre zur Verfügung.

Foto: BG Göttingen

Mit den Veilchen der BG Göttingen bekommt es medi bayreuth mit einem Gegner zu tun, der zuletzt eine extrem ansteigende Formkurve aufweisen kann. Nachdem die Mannschaft von Head Coach Johan Roijakkers die ersten sechs Saisonspiele allesamt verloren hatte, gab es am siebten Spieltag, mit dem 104:87 gegen die EWE Baskets Oldenburg, ein überraschendes erstes Erfolgserlebnis, dem am folgenden Wochenende gleich der zweite Streich (93:87 in Hamburg) folgte. Nach einer deftigen Niederlage (63:90) zu Hause gegen Gießen, hätten die Veilchen dann beinahe für die größte Sensation der bisherigen Spielzeit gesorgt. Buchstäblich erst in letzter Sekunde unterlagen sie dem amtierenden deutschen Meister in München mit 81:82. Am vergangenen Wochenende konnten die Göttinger dann ihr Heimspiel gegen die Telekom Baskets Bonn mit 80:77 wieder erfolgreich gestalten und belegen damit zur Zeit den 14. Tabellenplatz mit einer Bilanz von drei Siegen und acht Niederlagen.

Johan Roijakkers, der seit 2012 Cheftrainer der Niedersachsen ist, musste im Sommer sein Team wieder einmal runderneuern. Immerhin konnten mit Mihajlo Andric, Darius Carter, Mathis Mönninghoff, Dominic Lockhart und Dennis Kramer fünf Akteure gehalten werden, aber besonders die Abgänge von Derek Willis und Publikumsliebling Michael Stockton wogen schwer. Bekanntester Neuzugang ist sicherlich der ehemalige Bayreuther Kyan Anderson, der sich nach anfänglichen Schwierigkeiten immer besser zurecht findet und im letzten Spiel gegen Bonn mit 32 Punkten eine persönliche Karrierebestleistung in der easyCredit Basketball Bundesliga aufgestellte. Mit ihm wechselten auch Zane Waterman, Dylan Osetkowski, Bennet Hundt, Kevin Bryant, Marvin Omuvwie, Elias Lasisi und Terry Allen nach Göttingen. Seit 11. Dezember geht, mittlerweile zum dritten Mal, auch Alex Ruoff wieder für die Veilchen auf Korbjagd.

Das sagt Raoul Korner (Head Coach medi bayreuth):

“Göttingen spielt mit viel Tempo, Energie und Intensität. Sie suchen häufig den frühen Abschluss von jenseits der Dreipunktelinie und können daher jederzeit einen gefährlichen Run starten. Neben Kyan Anderson haben sie mit Ruoff nun noch einen zweiten Kreativspieler dazu bekommen, der im Grunde das für Göttingen tut, was Nate für uns macht: nämlich das Team besser. Mit dem Sieg gegen Bonn und der nur ganz knappen Niederlage in München haben sie gezeigt, wie gefährlich sie sind.“

Fotos: BG Göttingen

Die Key Player der BG Göttingen

#3 Shooting Guard Dominic Lockhart

Der einzige deutsche Nationalspieler in Reihen der BG Göttingen geht seit 2017 auf Korbjagd für die Veilchen und das auch sehr erfolgreich. 8,7 Punkte steuert der 25-jährige Shooting Guard im Durchschnitt zum Ergebnis seines Teams bei. Des Weiteren verteilt der 189 Zentimeter große gebürtige Schweinfurter noch 3,3 Assists und kann durchschnittlich 3,6 Rebounds abgreifen. Seine Saisonbestleistung erzielte Dominic Lockhart beim ersten Saisonsieg der Veilchen gegen die EWE Baskets. 17 Punkte steuerte er zum 104:87 Erfolg gegen Oldenburg bei.

#5 Point Guard Kyan Anderson

Ein in Bayreuth alter Bekannter trägt seit dieser Saison das lilafarbene Trikot der Veilchen. Kyan Anderson wechselte nach Zwischenstationen in Frankreich (Pau-Lacq-Orthez) und dem Kosovo (Prishtina) zurück in die easyCredit Basketball Bundesliga, wo er nach 15 Spielen in der zurückliegenden Saison für medi nun für die Mannschaft von Head Coach Johan Roijakkers aufläuft. Dass er eine Bereicherung für die Göttinger ist, bewies der US-Amerikaner unlängst in der Partie gegen die Telekom Baskets Bonn, wo er als absoluter Matchwinner mit 32 Punkte gefeiert wurde. Im Durchschnitt erzielt der 180 Zentimeter große US-Amerikaner 12,0 Punkte und gibt 5,0 Vorlagen, die zu Korberfolgen führen.

#25 Power Forward Terry Allen

Terry Allen ging zuletzt in Israel bei Ironi Nahariya auf Punktejagd und scheint gut von den Scouts der Göttinger gesichtet worden zu sein, denn in Niedersachsen schlug der 25-jährige US-Amerikaner perfekt ein. Mit 12,3 Punkten im Durchschnitt ist er der Topscorer der Veilchen. Dass er nebenbei noch 4,7 Rebounds (Top-Rebounder der Mannschaft) für sich behaupten kann, macht ihn für Head Coach Johan Roijakkers auf dem Court unverzichtbar.

Live dabei in der Oberfrankenhölle

Alle medi-Fans, die nach dem Weihnachtsfest ihre gesammelten Kalorien beim Anfeuern in der Oberfrankenhölle abtrainieren wollen, können ihr Ticket online unter tickets.medi-bayreuth.de oder am Spieltag selbst an der Abendkasse erwerben.

Für alle Anhänger, denen es der Weihnachtsstress nicht ermöglicht in die Halle zu kommen, bietet Magenta Sport die Möglichkeit, die Partie der HEROES OF TOMORROW live und in HD auf allen gängigen Endgeräten zu empfangen. 

Auch die Liebhaber der parteiischen Hörfunkübertragung müssen sich den Auftritt ihres medi-Teams nicht entgehen lassen. DUNK.FM, das gemeinsame Portal des Nordbayerischen Kuriers und Radio Mainwelle, wird wie gewohnt vor Ort sein und in voller Länge vom Match zwischen medi bayreuth und der BG Göttingen berichten. Die Übertragung beginnt um 17:50 Uhr.