Foto: Michael Schepp

Zum Abschluss der Heimspielwoche warten die GIESSEN 46ers auf medi bayreuth

HEROES OF TOMORROW treffen auf den nächsten Playoffkonkurrenten

Mit dem Heimspiel gegen die GIESSEN 46ers geht morgen die Heimspielwoche von medi bayreuth mit insgesamt drei Begegnungen in Folge auf dem Parkett der Oberfrankenhalle zu Ende. Nach den Partien gegen Jena und Ludwigsburg trifft man am morgigen Freitag um 20:30 Uhr mit dem Team um Ligatopscorer John Bryant auf den nächsten direkte Playoffkonkurrenten.

Beide Teams mussten bisher elfmal das Parkett als Verlierer verlassen. Die Mannschaft von Head Coach Ingo Freyer bringt es bei einer mehr absolvierten Partie jedoch auf einen Sieg mehr als die HEROES OF TOMORROW und belegt in der Tabelle somit aktuell Rang 9 und liegt damit drei Plätze vor medi bayreuth.

Nach wie vor ist für die Mannschaft um Kapitän Bastian Doreth im Playoff-Rennen jedoch alles möglich. Um jedoch am Quintett aus Bonn, Ludwigsburg, Ulm, Gießen und Braunschweig (je 11 Siege) dranzubleiben, braucht man in der Partie des 23. Spieltages in der easyCredit Basketball Bundesliga gegen die Hessen unbedingt einen Sieg. 

Keine leichte Aufgabe, denn die 46ers spielen auch in diesem Jahr eine starke Saison. Zwar unterlag man im letzten Heimspiel mit 90:97 gegen Brose Bamberg, zeigte aber zuvor eindrucksvoll mit Siegen in Bremerhaven und gegen Ulm, dass man im Kampf um die ersten acht Plätze ein ernstes Wörtchen mitreden möchte.

Umso mehr hoffen die HEROES OF TOMORROW auf lautstarke Unterstützung und eine gut gefüllte Oberfrankenhalle. Nur mit den Fans im Rücken kann der Erfolg aus dem Hinspiel wiederholt und so in der Tabelle an den Hessen vorbeigezogen werden.

Das sagt Head Coach Raoul Korner:

„Gießen spielt schnell, wirft viel und gut von der Dreipunktelinie und hat mit John Bryant einen überragenden Innenspieler in seinen Reihen, der scoren, passen und rebounden kann. Er verändert das Spiel seines Teams auf beiden Seiten des Feldes.

Dazu kommen eine Reihe exzellenter Werfer und Routiniers, die Gießen zu einer extrem gefährlichen Mannschaft machen. Wir müssen besser als zuletzt die Dreipunktelinie verteidigen und trotzdem Bryant so gut es geht kontrollieren. Letztendlich wird unser Erfolg von unserer Defense abhängen.“

Das Hinspiel:

Das Hinspiel in der Sporthalle Ost stand ganz unter dem Zeichen der Einbürgerung von Topscorer John Bryant. 3.565 Zuschauer sahen ein Spiel, in dem medi bayreuth durch einen ausgezeichnet aufgelegten David Stockton einen guten Start in die Partie erwischte. Im Verlauf der ersten Halbzeit gelang es den HEROES OF TOMORROW stetig eine Führung behaupten zu können. Mitte des dritten Viertels, beim Stand von 64:50 für die Burschen von Head Coach Raoul Korner, sah alles nach einem sicheren Auswärtssieg aus. Doch angeführt von John Bryant, kämpften sich die GIESSEN 46ers zurück in die Partie und konnten im letzten Viertel sogar nochmals die Führung übernehmen. Ein starker Schlussspurt bescherte medi bayreuth aber letztendlich einen insgesamt verdienten 95:90 Auswärtssieg.

Die Top Performer im ersten Aufeinandertreffen

Punkte:

Bryant 29

Stockton 21

Rebounds:

Bryant 12

Hrovat 7

Assists:

Landis 4

Robertson, Hrovat je 6

Steals:

Bryant 2

fünf Spieler mit je 1

Minuten:

Thomas 35:12

Robertson 32:16

Effektivität:

Bryant 39

Stockton, Hrovat je 19

Live dabei in der Oberfrankenhalle:

Tickets für die Partie gegen die GIESSEN 46ers sind online unter tickets.medi-bayreuth.de, im Fanshop in der Brunnenstraße oder natürlich auch noch an der Abendkasse der Oberfrankenhalle erhältlich.

Für alle, die nicht in der Halle dabei sein können, bietet zum einen MagentaSport wieder die Möglichkeit, das Spiel der HEROES OF TOMORROW live und in HD auf allen gängigen Endgeräten zu empfangen.

Zum anderen überträgt natürlich auch DUNK.FM, das gemeinsame Portal von Radio Mainwelle und dem Nordbayerischen Kurier, das Spiel gegen die GIESSEN 46ers live, in voller Länge und emotional wie gewohnt. Die Berichterstattung beginnt um 20:20 Uhr.