Skip to main content

Foto: Ochsenfoto.de

easyCredit BBL

Alle Mann an Bord! Team von medi bayreuth für die Saison 2021/22 steht

Ein Vierer hatte noch gefehlt - jetzt ist er gefunden! Mit dem 27-jährigen US-Amerikaner Terry Allen ist es medi bayreuth gelungen, die so wichtige Power Forward Position mit einem äußerst erfahrenen Spieler zu besetzen und die Kaderzusammenstellung für die kommende Saison in der easyCredit Basketball Bundesliga damit als erstes Team abzuschließen.  

Wie schon Cameron Wells und Marcus Thornton bringt auch Terry Allen reichlich Bundesligaerfahrung mit ins Team von Head Coach Raoul Korner. Der 203 Zentimeter große US-Amerikaner bestritt in den beiden zurückliegenden Spielzeiten insgesamt 64 BBL-Spiele für die BG Göttingen sowie zuletzt für die Hamburg Towers. Terry Allen erhält bei medi bayreuth einen Einjahresvertrag. 

Das sagt Raoul Korner (Head Coach medi bayreuth):

“Terry ist das letzte Puzzleteil zur Komplettierung unseres Kaders. Er hat bereits zwei Jahre in der BBL gezeigt, was er kann und kommt mit ausgezeichneten Referenzen seiner ehemaligen Coaches nach Bayreuth. Bei uns wird er die wichtige Position 4 einnehmen, wo er durch seinen starken Distanzwurf, seine Fähigkeit, Close-Outs zu attackieren, und sein Spielverständnis gut in unser sportliches Konzept passt."

Das sagt Terry Allen (medi bayreuth):

"Ich bin schon sehr gespannt auf die neue Saison. Ganz ehrlich kann ich es kaum erwarten, alle aus der medi-Familie kennenzulernen und mit der Arbeit zu beginnen!"

Kontinuierliche Verbesserung

Terry Allen wurde in Houston, im US-Bundesstaat Texas, geboren wo er in Manvel auch die dortige High School besuchte. 2012 wechselte er ans College ins über 2.000 Kilometer entfernte Virginia, wo er in Richmond vier Jahre für das Team der Spiders in der Atlantic 10 Conference spielte. In seiner Collegezeit legte Terry hier eine großartige Entwicklung hin. Zwischen 2012 und 2016 konnte er seine statistischen Werte von Saison zu Saison bei Punkten, Rebounds, Assists, Steals und gespielten Minuten stetig steigern. Am Ende seiner Senior-Season standen herausragende Durchschnittswerte von 17,3 Punkten, 7,7 Rebounds, 2,2 Assists und 1,6 Steals in 33:18 Minuten Einsatzzeit zu Buche. Nach wie vor ist Terry Allen in den Bestenlisten der Richmond University mehrfach vertreten. So belegt er in den Alltime-Top 10 der Uni mit 782 Rebounds Platz 6 sowie mit 138 Ballgewinnen Rang 10.

Profikarriere startete in Ungarn

Die bevorstehnde Saison in Bayreuth wird für Terry Allen bereits seine fünfte Spielzeit in Europa werden. Seine Profikarriere startete der 27-Jährige in Ungarn, wo er 2016 seinen ersten Profivertrag bei Egis Körmend unterschrieb. Neben Pokal (Halbfinale) und Meisterschaft (Platz 4) ging er mit den Ungarn in dieser Saison auch im FIBA Europe Cup an den Start, in dem man es bis ins Achtelfinale schaffte. Hier scheiterte man am späteren Finalisten, den Franzosen von Elan Chalon. Die 78:99 Heimniederlage zum Start in die FEC-Playoffs konnten die Ungarn im Rückspiel (82:82) nicht mehr wettmachen. Auch Terry Allens Gala-Auftritt in Chalon-sur-Saône mit 25 Punkten und 11 Rebounds half hier nichts. Wie auch in der Liga legte Terry auch im FEC starke Zahlen auf: 19,7 Punkte, 5,9 Rebounds, 2,6 Assists, eine Dreierquote von 47,7 Prozent sowie ein Effektivitätswert von 22,5 standen am Ende der Saison in seiner Statistik.

2017/18 folgte der Wechsel nach Frankreich, wo sich der US-Amerikaner dem BCM Gravelines-Dunkerque anschloss. Mit 15 Siegen und 19 Niederlagen beendeten die Nordfranzosen die Spielzeit auf Rang 13 (Terrys Stats in 34 Spielen: 11.4p/3.5r/0.9a). Nach Ungarn und Frankreich zog es unseren neuen Power Forward anschließend weiter nach Israel, zu Ironi Nahariya. Zwar konnte Terry auch hier überzeugen (33 Spiele: 11.9p/5.4r/2.1a), doch seinem Team gelang es auf dem vorletzten Tabellenplatz gerade noch, den Abstieg zu vermeiden. 

Seit 2019 in der easyCredit BBL

Vor der Spielzeit 2019/20 holte Head Coach Johan Rojiakkers Terry Allen dann nach Göttingen. Bei der BG lief es erneut rund und zum Zeitpunkt des Corona-bedingten Saisonendes lagen die Veilchen mit 11 Siegen und 10 Niederlagen auf Tabellenplatz neun (Terrys Stats in 21 Spiele: 11.0p/3.9r/1.3a), worauf man sich entschied, am Finalturnier in München teilzunehmen. Hier meisterten die Göttinger die Gruppenphase und zogen ins Viertelfinale ein, wo man dann jedoch gegen den späteren Meister aus Berlin keine Chance hatte (Terry Stats im Finalturnier: 9.5p/3.2r/1.2a).

Und wieder zog es Terry Allen weiter. Diesmal blieb er jedoch in der Liga und folgte dem Ruf von Head Coach Pedro Calles zu den Towers nach Hamburg. An der Seite von Kameron Taylor und Maik Kotsar wurde er zu einer der tragenden Säulen im Team der Hanseaten, die nach einer tollen Saison (21 Siege, 13 Niederlagen) den souveränen Sprung in die Playoffs schafften (Terrys Stats in 34 Spielen: 11.3p/4.3r/1.6a). Wie schon im Jahr zuvor bei den Veilchen ging es für Terry mit seinem Team in der ersten Playoff-Runde gegen ALBA BERLIN. Auch in diesem Jahr bedeutete das Aufeinandertreffen mit dem späteren Titelträger das Saisonende.    

Steckbrief:

Name:                  Terry Allen

Position:               Power Forward 

Geburtstag:         29. Dezember 1993

Geburtsort:          Houston, TX (USA) 

Größe:                  203 cm

Gewicht:              109 kg

Letzter Verein:    Hamburg Towers (BBL)

College:               Richmond 

Nationalität:         USA

Das Team von medi bayreuth für die Saison 2021/22:

Philip Jalalpoor, Kay Bruhnke, Bastian Doreth, Andreas Seiferth, Janari Jõesaar, Kevin Wohlrath, Cameron Wells, Martynas Sajus, Marcus Thornton, Moritz Sanders, Sacar Anim, Terry Allen.