Skip to main content

Foto: Harry Langer ©️

easyCredit BBL

Beim Gastspiel von medi bayreuth in Ulm treffen zwei der jüngsten BBL-Teams aufeinander

Nach dem überzeugenden Heimsieg am vergangenen Sonntag gegen Crailsheim hatte medi bayreuth nun eine Woche Zeit, sich auf die kommende Aufgabe in der easyCredit Basketball Bundesliga vorzubereiten. Der nächste Gegner für Bastian Doreth & Co. ist das Team von ratiopharm ulm, dessen Gast man am Samstagabend ab 18:00 Uhr in der ratiopharm arena sein wird. 

Während medi bayreuth mit zwei Siegen und zwei Niederlagen sowie dem Erreichen des Pokal-Viertelfinales sehr gut in die neue Saison gestartet ist, läuft es bei den Ulmer ergebnistechnisch bislang noch nicht wirklich rund. Das Team von Cheftrainer Anton Gavel, der ebenso wie medi Head Coach Lars Masell erstmals die Verantwortung für ein BBL-Team trägt, steht nach vier BBL-Spielen bislang noch ohne Sieg da. Dem insgesamt doch vielversprechenden Auftritt bei der Auswärtsniederlage beim FC Bayern München (80:87) folgte eine Heimpleite gegen Göttingen (84:93). Auch in Rostock (80:85) und in Oldenburg (73:81) musste man das Parkett ebenso als Verlierer verlassen, wie beim Pokal-Achtelfinale in Göttingen (83:86).

Welches große Potenzial jedoch im Kader der Ulmer steckt, konnte man am ersten EuroCup Spieltag sehen, als Thomas Klepeisz & Co. in eigener Halle den italienischen Meister von 2019 aus Venedig mit 81:80 bezwingen konnten. Zuletzt gab es aber auch in diesem Wettbewerb zwei Niederlagen. Der bei Lietkabelis Panevėžys (76:80) folgte am Mittwochabend ein 90:98 nach Verlängerung gegen Brescia. 

Wie auch in Bayreuth war man in Ulm mit dem Wissen um die Rolle des Faktors Zeit in die Saison gestartet. Beide Teams zählen zu den jüngsten der Liga und da braucht es ganz einfach Geduld, bis sich die Mannschaft findet und die Vorgaben des Trainers letztlich aufs Parkett gebracht werden. Wie bereits erwähnt - über großes Potential verfügen beide Mannschaften und man darf somit am Samstag gespannt sein, wem es in der Partie des 5. Spieltags in der easyCredit BBL besser gelingen wird, seinen Matchplan umzusetzen.  

Die Neuen bei ratiopharm ulm: 

-    Robin Christen - Forward / 2,02m / 31 Jahre, von den Hamburg Towers kam der 31-jährige Energizer im Sommer an die Donau und unterschrieb dort einen Zweijahresvertrag. Für Sportdirektor Thorsten Leibenath ist Christen ein variabler Forward, der die Mannschaft vielfältig unterstützen und positiv beeinflussen kann. 

-    Yago Mateus dos Santos - Guard / 1,75m / 23  Jahre, der frischgebackene MVP der brasilianischen Liga hat bei ratiopharm ulm einen Vertrag über zwei Jahre unterschrieben. Der Brasilianer soll mit seiner Schnelligkeit und seinem Spielwitz Räume für Mitspieler kreieren, aber auch selbst den Abschluss finden. 

-    Joshua Hawley - Forward / 2,03m / 25 Jahre, als Ersatz für Jaron Blossomgame kam der 25-jährige Forward vom rumänischen Erstligisten SCM Craiova nach Ulm, wo er einen Zweijahresvertrag erhielt. Laut Sportdirektor Thorsten Leibenath ist der US-Amerikaner ein höchst athletischer Spieler, der sich vor allem beim Rebound durchsetzen kann. 

-    Sagaba Konate - Center / 2,03m / 25 Jahre, ebenfalls für zwei Jahre holten die Ulmer Center Sagaba Konate an die Donau. Der 25-jährige malische Nationalspieler gilt als reboundstarkes Kraftpaket. Dass die Verantwortlichen der Ulmer mit ihrer Verpflichtung goldrichtig lagen, beweist der Hüne Spiel für Spiel mit einer derzeitigen Durchschnittseffektivität von 23,0. 

-     Matt Mobley - Guard / 1,93m / 28 Jahre, viele werden den Namen Matt Mobley bereits kennen, denn der US-Amerikaner ging in der Saison 2020/2021 bereits in der easyCredit Basketball Bundesliga auf Korbjagd, damals noch für die FRAPORT SKYLINERS. Nach einer Zwischenstation beim spanischen Erstligisten in Saragossa, zog es den talentierten Shooting Guard aber wieder zurück nach Deutschland, wo er jetzt für die Ulmer das Spiel koordinieren soll. 

-     Juan Nunez - Guard / 1,92m / 18 Jahre, von keinem geringeren Verein als Real Madrid kam der Point Guard an die Donau und dabei war dieser Wechsel selbst für die Verantwortlichen von ratiopharm ulm eine Überraschung, die nicht mit der Möglichkeit einer Verpflichtung des 18-Jährigen gerechnet hatten. “Das war für mich eigentlich undenkbar, da er bei Real Madrid spielte”, wird Thorsten Leibenath über den Transfer des Ausnahmetalentes zitiert.

-     Devin Robinson - Center / 2,03m / 27 Jahre alt, da mit Josh Hawley nur ein einziger Spieler bis Mitte September auf den großen Positionen einsatzfähig war, wurden die Ulmer noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv und holten den US-Amerikaner Devin Robinson, der zuletzt in Puerto Rico unter Vertrag stand. “Devin ist ein sprunggewaltiger Big Man, mit hervorragenden Rebound-Qualitäten und einem variablen Offensivspiel”, freut sich Sportdirektor Leibenath über den abgeschlossenen Zeitvertrag mit dem Center. 

Wer ist geblieben? 

Den Ulmern ist es gelungen, neben den Youngstern Antonio Dorn (Center / 19 Jahre / 2,11m), David Fuchs (Forward / 18 Jahre / 2,03m), Latrell Jamal Großkopf (Forward / 21 Jahre / 2,04m),  Maximilian Langenfeld (Forward / 19 Jahre / 1,95m), Fedor Zugic (Guard / 19 Jahre / 1,96m), Tobias Brahne Jensen (Guard / 18 Jahre / 1,80m) auch Nicolas Bretzel (Center / 23 Jahre / 2,12m), Karim Jallow (Forward / 25 Jahre / 1,98m),  Philipp Herkenhoff (Forward / 23 Jahre / 2,09m) und Routinier Thomas Klepeisz (Guard / 31 Jahre / 1,86m) zu halten. 

Was sagt Head Coach Lars Masell zum Gegner?

“Zunächst einmal muss man feststellen, dass Ulm definitiv besser ist, als man es beim reinen Blick auf ihre bisherigen Ergebnisse denken mag. Es waren alles knappe Spiele und auch ihre letzte Partie im EuroCup gegen Brescia haben sie erst in der Verlängerung verloren. Wir werden also nicht als Favorit nach Ulm fahren. Ulm ist eine sehr athletische und auch junge Mannschaft, die vor allem über den Schnellangriff kommt. Sie haben eine tief besetzte Mannschaft mit Top-Werfern wie Klepeisz, Christen und Mobly, dazu zwei starke Point Guards und einen extrem athletischen Fünfer. Für uns wird es darum gehen, das Tempo irgendwie zu kontrollieren und deren Schützen aus dem Spiel zu halten.”

Kleiner Fakt am Rande 

Der letzte medi-Sieg in Ulm liegt schon über fünf Jahre zurück. Am 7. Oktober 2017 konnten Bayreuths Bundesliga Basketball letztmals die Punkte aus der ratiopharm arena mitnehmen (84:74).

Wie kann ich mein Team anfeuern? 

Entweder live und vor Ort, in der ratiopharm arena, oder an allen gängigen Endgeräten von zu Hause aus. Wie gewohnt überträgt Magenta Sport auch diese Partie in HD und voller Länge.