Skip to main content

Foto: FIBA

International

FIBA Europe Cup: medi bayreuth gastiert zum Spitzenspiel in Gruppe A bei den London Lions

Die beiden noch ungeschlagenen Mannschaften in Gruppe A des FIBA Europe Cups treffen am Mittwochabend in London aufeinander. Im Spitzenspiel zwischen den London Lions und den HEROES OF TOMORROW geht es um die Tabellenführung und damit natürlich auch um zumindest einen kleinen Schritt in Richtung der zweiten Gruppenphase in diesem Wettbewerb. 

Während die Partie in der Copper Box im westlichen Teil des Olympiaparks für medi bayreuth bereits das dritte und damit auch letzte Auswärtsspiel der ersten Runde darstellt, ist es für die Löwen das zweite Spiel in eigener Halle, welche mit ihren rund 7.000 Plätzen während der Olympische Spiele 2012 Austragungsort der Vorrunde sowie der Viertelfinals im Handball und der Fechtwettkämpfe im Modernen Fünfkampf war. 

Spielbeginn zwischen den Lions und medi bayreuth ist am Mittwochabend um 21:00 Uhr deutscher Zeit. 

Die FACTS zu den London Lions:

Form: 

Bisher läuft es für die London Lions im FIBA Europe Cup richtig rund. Wie die HEROES OF TOMORROW konnten die Hauptstädter bis dato beide Partien gewinnen und treffen nun mit weißer Weste auf medi bayreuth. Zunächst gewann die Mannschaft von Head Coach Vince Macaulay im Auftaktspiel bei Donar Groningen mit 79:60 (39:22) und konnte letzte Woche auch in eigener Halle die Kapfenberg Bulls mit 68:58 (32:33) besiegen.

Aktuelles: 

Nachdem die Londoner in der letzten Saison nur knapp den nationalen Titel verpassten und sich im Finale gegen die Newcastle Eagles mit 66:68 geschlagen geben mussten, will man in dieser Saison natürlich das Optimum herausholen. Dabei beginnt die reguläre BBL (British Basketball League) für die Lions erst am 31. Oktober 2021 mit dem Gastspiel bei den Glasgow Rocks. Zuvor bestritt die Mannschaft von Head Coach Vince Macaulay jedoch bereits im BBL Cup (British Basketball League Cup) sieben Partien und dies auch durchaus erfolgreich. In der nach geographischen Regionen geteilten Liga, mussten die Hauptstädter nach zunächst sechs Siegen in Serie die Tabellenführung im Süden an Leicester (jetzt ebenfalls 6-1) abtreten. Bei den Riders setzte es am letzten Spieltag eine doch recht deutliche 74:93 Pleite.

Coach: 

Hier coacht der Eigentümer selbst! Vince Tunde Macaulay-Razaq ist nicht nur als Teamchef der London Lions tätig, er ist auch der Eigentümer des Vereins, den er 1998 für eine Gebühr von gerade einmal £1,500 erworben hat. Seitdem entwickelte sich der Verein vom Punktelieferanten zum jährlichen Playoff Anwärter. Nachdem die Lions ursprünglich in Watford ansässig waren, siedelte Macaulay den Verein mehrfach um. 2011 brachte er die Lions nach London und ist nun seit 2014 auch Head Coach. Neben seiner Tätigkeit als Teamchef fungiert der 60-jährige Brite als Experte bei Sky Sports bei den Sonntagsspielen der NBA.

Team: 

Besonderes Augenmerk muss die Defensive der HEROES OF TOMORROW auf Isaiah Reese (24 Jahre / 1,96 m / F) legen, denn der US-Amerikaner ist mit 15,0 Punkten im Durchschnitt brandgefährlich. Da die Nummer 13 im Team der Londoner auch noch 5,5 Rebounds abgreift und 7 Assists verteilt, ist es wenig verwunderlich, dass er mit einem Effektivitätswert von 21 der Go-to-Guy der Landeshauptstädter ist. Mit durchschnittlich 13,5 Punkten folgt ihm Marquis Teague (28 / 1,88 m / PG), der nebenbei auch noch 5,5 Vorlagen an seine Mannschaftskollegen verteilt. Nicht weniger wichtig ist Julian Washburn (29 / 2,03 m / F). Mit durchschnittlich 11 Rebounds und 10 Punkten pro Partie ist er für Head Coach Vince Macaulay unverzichtbar. Unterstützung erhält das Trio durch Kylor Kelly (24 / 2,13 m / C),  Jordan Williams (26 / 2,03m / F), Lorenzo Cugini (27 / 1,98 m / SF), Justin Robinson (34 / 1,88 m / G), Dirk Williams (27 / 1,96 m / SG), Will Neighbour (31 / 2,08 m / F), Jordan Spencer (27 / 1,88 m / G), Chris Tawiah (28 / 2,04 m / C) und Aurimas Majauskas (28 / 1,99 m / F).

Spielersituation bei medi bayreuth:

Das Team von Head Coach Raoul Korner ist mit zehn Spielern nach London angereist. Janari Jõesaar ist nach überstandener Quarantäne wie schon beim Bundesliga-Heimspiel gegen Crailsheim mit von der Partie. In Bayreuth geblieben sind hingegen Philip Jalalpoor und auch Kay Bruhnke. 

Live dabei in der Copper Box:

Auch diesmal können sich alle medi-Fans auf DUNK.FM, das gemeinsame Fanportal von Radio Mainwelle und dem Nordbayerischen Kurier, verlassen. Wie gewohnt werden alle Anhänger der HEROES OF TOMORROW in einer Liveübertragung der Partie sowie mit allen Information rund um das medi-Team versorgt. Sendestart aus London ist um 20:50 Uhr. Außerdem ist ein Livestream über den YouTube Kanal der FIBA verfügbar, der unter dem Link https://www.youtube.com/FIBA zu finden ist.