Skip to main content

Foto: Andreas Bez

easyCredit BBL

Fünftes Testspiel der Vorbereitung führt HEROES OF TOMORROW in den Wolfsbau zum MBC

Nachdem Head Coach Raoul Korner seiner Mannschaft zur Regeneration nach dem Trainingslager in Sankt Pölten etwas freigegeben hatte, geht es seit Anfang der Woche in der Oberfrankenhalle wieder rund, um die HEROES OF TOMORROW auf die in gut drei Wochen beginnende Saison vorzubereiten. Auf dem Weg dorthin, steht für medi bayreuth am kommenden Mittwoch um 19:00 Uhr ein weiterer Test mit einem Ligakonkurrenten auf dem Programm. Diesmal geht es für das medi-Team die A9 hinauf in Richtung Norden, genauer gesagt, in den Wolfsbau zum SYNTAINICS MBC nach Weißenfels. Wie zuletzt beim Test in Ulm müssen die HEROES OF TOMORROW auch beim MBC auf einen Einsatz von Kapitän Bastian Doreth verzichten, der sich jedoch auf dem Weg der Genesung nach seiner Rückenverletzung befindet. 

Die Partie in der Weißenfelser Stadthalle wurde zum Benefizspiel erklärt, welches zu Gunsten der Opfer der Flutkatastrophe in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen ausgetragen wird.  

Hartes Vorbereitungsprogramm

Bereits vier Testspiele hat der SYNTAINICS MBC in der laufenden Vorbereitung absolviert. Die Feuertaufe bestanden die neuen Wölfe dabei mit einem standesgemäßen 106:60 Sieg gegen den Kooperationspartner BSW Sixers, ehe Head Coach Igor Jovovic zum Trainingslager ins slowenische Lasko bat. Dort gab es drei weitere anspruchsvolle Bewährungsproben. Zunächst unterlagen die Sachsen-Anhalter beim EuroCup-Teilnehmer Cedevita Olimpija Ljubljana mit 61:81 und in der Partie darauf gegen den italienischen Spitzenclub Allianz Pallacanestro Triest knapp mit 82:83. Letzter Trainingsgegner der Wölfe war der amtierende Meister der österreichischen Bet-at-home Superliga Swans Gmunden. Nach einem harten Kampf, konnten die Sachsen-Anhalter die Partie mit 92:84 für sich entscheiden. 

Neuaufbau beim SYNTAINICS MBC

Von einem regelrechten Umbruch kann man beim SYNTAINICS MBC in dieser Saison sprechen, denn neben sage und schreibe elf neuen Spielern, wurde auch der Posten des Head Coaches neu besetzt. Dabei setzen die Wölfe auf einen alten Bekannten. Igor Jovovic, der bereits vor drei Jahren an der Seitenlinie der Wölfe stand, kehrt in den Burgenlandkreis zurück und tritt dort das Erbe von Silvano Poropat an. Jovovic hatte in den Sommermonaten alle Hände voll zu tun, galt es, um Sergio Kerusch (32 / SF), Robin Danes (20 / SG), Sandro Antunovic (23 / PF) und Vincent Friederici (20 / PG) ein neues Team zusammenzustellen. 

Neben dem iranischen Nationalspieler Behnam Yakhchali (25 Jahre / SG / zuletzt: Rostock Seawolves), kamen noch Hendrik Warner (19 / PF / ALBA BERLIN), Nikola Rebic ( 26 / PG / Nanterre 92 - FRA), Evans Rapieque (19 / SG / LoK Bernau), die US-Amerikaner Reginald Johnson Jr. (27 / PG / Budivelnyk Kiew - UKR) und Chris Coffey (24 / PF / BK Ventspils - LAT), der Serbe Goran Huskic (29 / C / Bilbao Basket - ESP), der Pole Jakub Garbacz ( 27 / SG / MB Stal Ostrow Wielkopolski - POL), Leon Friederici ( 26 / PF / Eisbären Bremerhaven), Johannes Richter (27 / PF / Hamburg Towers) und Radii Caisin (20 / SG / HAKRO Merlins Crailsheim) zum SYNTAINICS MBC nach Weißenfels.

Live dabei im Wolfsbau

Auch aus Weißenfels werden alle medi-Fans am Mittwochabend bestens mit Live-Informationen von der Partie beim SYNTAINICS MBC versorgt, da DUNK.FM, das gemeinsame medi bayreuth Fanportal von Radio Mainwelle und dem Nordbayerischen Kurier, vor Ort sein und gewohnt launisch vom Spiel gegen die Wölfe berichten wird. Die Übertragung am Mittwoch beginnt um 18:50 Uhr.