Skip to main content

Fotos: Hansjürgen Britsch

easyCredit BBL

Heimfinale! Im letzten Saisonspiel in eigener Halle geht es für medi gegen die MHP RIESEN

An diesem Donnerstag steht für medi bayreuth das Heimfinale der diesjährigen Saison in der easyCredit Basketball Bundesliga auf dem Programm. Wenn das Team von Head Coach Raoul Korner am 33. und damit vorletzten Spieltag die MHP RIESEN aus Ludwigsburg empfängt, ist eines klar: In diesem von PUMA präsentierten Spiel werden die HEROES OF TOMORROW das Dutzend voll machen. Die Frage ist nur, ob es das positive oder das negative Dutzend sein wird. Im Falle eines Heimsieges würden Bastian Doreth & Co. nicht nur den 12. Saisonsieg unter Dach und Fach bringen, sondern damit auch den definitiven Klassenerhalt. Eine Niederlage gegen die aktuell auf Tabellenposition vier stehenden RIESEN würde hingegen das negative Dutzend komplettieren, denn es wäre die mittlerweile 12. Niederlage in Serie für das medi–Team, das seit der Länderspielpause im Anschluss an den Auswärtssieg am 16. Februar in Oldenburg bislang keine Partie mehr gewinnen konnte.

Tip-Off am Donnerstagabend zum Wiedersehen mit den beiden Ex-Bayreuthern Lars Masell und James Woodard ist um 19:00 Uhr. Tickets sind HIER oder an der Abendkasse noch erhältlich. 

Das sagt Raoul Korner (Head Coach medi bayreuth):

„Ludwigsburg definiert sich traditionell über aggressive Verteidigung, Physis und gutes Rebounding. In diesen Bereichen dagegenzuhalten wird für uns ein Schlüssel sein. Trotz aller Personalsorgen haben wir in den letzten beiden Spielen gegen Playoff-Teams durchaus Siegchancen gehabt. Im letzten Heimspiel der Saison wollen wir diesen Sieg endlich holen und uns so von unseren Fans würdig verabschieden. Ich wünsche mir persönlich sehr, noch einmal diese Energie in einer rappelvollen und lauten Oberfrankenhölle erleben zu können.“

Das sagt Lars Masell (Assistant Coach MHP RIESEN Ludwigsburg)

“Wir haben jetzt einen engen Spielplan, vor allem mit dem FINAL FOUR in Bilbao, das noch hinzukommt. Dennoch sind wir in der glücklichen Lage, uns mit ein paar Siegen selbst eine sehr gute Ausgangsposition für die Playoffs zu erarbeiten und das Heimrecht zu erhalten, deshalb ist die Partie gegen medi bayreuth auf keinen Fall ein unwichtiges Spiel. Natürlich freue ich mich sehr, wieder mal nach Bayreuth zu kommen und ein paar bekannte Gesichter zu sehen!”

Sicherer Playoff-Teilnehmer! 

21 Siege und 10 Niederlagen sind die bisherige Bilanz der RIESEN, die sich damit bereits eindrucksvoll für die Playoffs qualifiziert haben. Nach dem letztendlich hart erkämpften 77:75 (47:30) Heimsieg vom vergangenen Wochenende, gegen die HAKRO Merlins Crailsheim, musste die Mannschaft von Head Coach John Patrick am Dienstagabend eine 86:92 (41:38) Auswärtsniederlage bei den zuletzt stark aufspielenden Unterfranken von s.Oliver Würzburg hinnehmen. Damit erhält die Partie in Bayreuth für die Ludwigsburger nochmals zusätzlich an Bedeutung, denn es gilt mit Siegen in den letzten Spielen Platz vier und damit das Heimrecht für die erste Runde in den Playoffs gegen die Verfolger aus Ulm und Chemnitz zu sichern. 

FINAL FOUR in der Champions League

Auch international sieht es sehr vielversprechend für die RIESEN aus. Nachdem man das erste Spiel der Champions League Viertelfinal - Best of Three Serie gegen U-Banca Transilvania Cluj-Napoca mit 73:76 in Rumänien verloren hatte, kämpfte sich das Team von Head Coach John Patrick zurück in die Serie und konnte durch einen Heimsieg (92:75) und dem entscheidenden Erfolg in Partie drei (79:73) das Ticket für das Final Four der Basketball Champions League lösen. Nun treffen die Ludwigsburger am 6. Mai in Bilbao auf die Spanier von BAXI Manresa. Gegen die Katalanen, die sich im intern-spanischen Viertelfinale durch zwei Siege gegen Unicaja Málaga durchsetzten, bedarf es nun nur einen Sieg, um das Endspiel der Basketball Champions League gegen den Sieger des anderen Halbfinals zwischen Hapoel Holon und Lenovo Teneriffa zu erreichen.

Hinspiel:

Mit einem 8:0 Start eröffneten die HEROES OF TOMORROW die Auswärtspartie Anfang Januar am 16. Spieltag in der easyCredit Basketball Bundesliga. Bis zur Pause gelang es der Mannschaft von Head Coach Raoul Korner auch, den Vorsprung (43:39) inne zu haben. Nach dem Seitenwechsel erhöhten die RIESEN, vor allem in Person von Jordan Hulls, noch einmal die Intensität und zwangen das ersatzgeschwächte medi-Team, das ohne Bastian Doreth, Andreas Seiferth und Kay Bruhnke antreten musste, vermehrt zu Fehlern. Vor allem beim Rebound taten sich nun eklatante Schwächen auf, die die Ulmer eiskalt ausnutzten. Summa summarum waren es am Ende zu viele Fehler und Unkonzentriertheiten, die zur deutlichen 67:87 Niederlage führten. 

Team-Statistik:

medi bayreuth

 

MHP RIESEN Ludwigsburg

79,1 (16.)

PUNKTE

79,8 (15.)

47,0% (7.)

FELDWURFQUOTE

43,5% (17.)

83,1 (15.) 

EFFEKTIVITÄT 

84,7 (13.)

17,0 (13.)

ASSISTS

15,4 (17.)

5,9 (17.)

STEALS

8,9 (1.)

Live dabei in der Oberfrankenhölle:

Ein letztes Mal haben die Fans der HEROES OF TOMORROW in dieser Saison die Chance, ihr Team lautstark in eigener Halle anzufeuern. Tickets für die Partie gibt es HIER! Natürlich bekommen aber auch alle Daheimgebliebenen Fakten und eine Liveübertragung aus erster Hand, denn Magenta Sport überträgt auch das Heimspielfinale der HEROES OF TOMORROW live und in HD. Selbstverständlich ist auch DUNK.FM, das gemeinsame Fanportal des Nordbayerischen Kuriers und Radio Mainwelle, vor Ort und wird alle medi-Anhänger mit Zahlen und einer Komplettübertragung der Partie verwöhnen. Sendebeginn ist um 18:50 Uhr.