Skip to main content

Fotos: Dunk.FM

easyCredit BBL

HEROES OF TOMORROW gewinnen auch ersten echten Gradmesser in der Saisonvorbereitung

Der Umweg auf dem Heimweg aus dem Trainingslager in Österreich über Ulm hat sich für medi bayreuth gelohnt. Am OrangeCampus gewannen die HEROES OF TOMORROW am Donnerstagabend auch ihr viertes Testspiel in der Saisonvorbereitung gegen Ligakonkurrenten ratiopharm ulm. Auch ohne Kapitän Bastian Doreth präsentierte sich das Team von Head Coach Raoul Korner in sehr guter Verfassung und überzeugte als Mannschaft im Spiel gegen den Playoff-Halbfinalisten der Vorsaison und gewann am Ende verdient mit 93:83 (44:40).

Die HEROES OF TOMORROW starteten stark in die Partie und übernahmen beim  8:7 die Führung, die sie im ersten Viertel nicht wieder abgeben sollten. Zudem baute die Mannschaft von Head Coach Raoul Korner ihren Vorsprung gar bis auf 19:9 aus, was Ulms Trainer Jaka Lakovic zu einer Auszeit zwang, die darauf in einem 6:0 Lauf seiner Mannschaft resultierte. Allerdings kannten auch die HEROES OF TOMORROW eine passende Antwort auf den Zwischenspurt der Gastgeber. Diese trug den Namen Philip Jalalpoor, der mit zwei Dreiern den Vorsprung wieder auf 25:15 ausbaute. Die Domstädter ließen sich jedoch nicht abschütteln und konnten bis Ende der ersten zehn Minuten auf 21:26 verkürzen. 

Im zweiten Spielabschnitt fanden die Hausherren nun besser in die Partie. Vor allem, da man dank mehrerer Offensivrebounds (Philipp Herkenhoff!) immer wieder zusätzliche Offensivchancen erarbeitete, gelang es den Ulmern Mitte des zweiten Viertels die Führung zu übernehmen. Doch trotz schwindender Kräfte, aufgrund des intensiven Trainingslagers, hielten die HEROES OF TOMORROW kampfstark dagegen und konnten sich eine 44:40 Halbzeitführung sichern. 

Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich das Bild kaum. Es blieb ein Duell auf Augenhöhe, bei dem sich beide Mannschaften nichts schenkten. Die HEROES OF TOMORROW konnten auch weiterhin eine knappe Führung behaupten und das, trotz einer mageren Ausbeute an der Freiwurflinie (66%) und Foulproblemen der Center-Spieler (Seiferth und Sajus je 4 Fouls). 68:63 stand es nach 30 Minuten für das Team von Head Coach Raoul Korner. 

Im finalen Spielabschnitt hatte medi die größeren Kraftreserven und den größeren Siegeswillen, um die Partie am Ende für sich zu entscheiden. Bis auf 87:71 konnten sich die HEROES OF TOMORROW, dank starker Quote jenseits der 6,75-Meter-Linie, absetzen. Auch der finalen Aufholjagd der Ulmer konnte man standhalten, da die Mannschaft von Head Coach Raoul Korner die Nerven und die Kontrolle auf dem Parkett behielt und so einen letztlich verdienten 93:83 Testspielsieg einfahren konnte. 

Das sagt Raoul Korner (Head Coach medi bayreuth):

“Es war ein sehr guter Abschluss einer ausgezeichneten Trainingswoche. So würde ich es hier jetzt zusammenfassen. Wir haben in der vergangenen Woche sehr viel und auch sehr hart gearbeitet, haben uns gut entwickelt und sind auch ein gutes Stück zusammengewachsen, was man heute auch im Spiel gemerkt hat. Wir hatten sehr viel Energie auch von der Bank und haben es geschafft, viele Fehler, die natürlich noch passieren, im Spiel immer wieder zu korrigieren und uns auch gegenseitig zu helfen. Es war heute der erste Test gegen einen stärkeren Gegner und den haben wir ganz gut gemeistert.” 

ratiopharm ulm vs. medi bayreuth 83:93 (21:26 - 19:18 - 23:24 - 20:25)

ratiopharm ulm: Christon 0, FELICIO 24, BLOSSOMGAME 12, GÜNTHER 5, Simon 5, Stoll 5, PHILIPPS 4, Herkenhoff 6, Klepeisz 15, Krimmer 2, Diallo 0, ZUGIC 10. 

medi bayreuth: Anim 13, THORNTON 20, Wohlrath, Jalalpoor 10, Jebens, Bruhnke 3, SEIFERTH 3, ALLEN 17, Sajus 14, JÕESAAR 9, WELLS 4, Würmseher.

Das komplette Scouting gibt es hier!

A9 Derby steht an

Testspiel Nummer 5 führt die HEROES OF TOMORROW am kommenden Mittwoch (8. September) die A9 in Richtung Norden nach Weißenfels. In der dortigen Stadthalle tritt man zum A9 Derby beim SYNTAINICS MBC an. Tip-Off dieses Benefizspiels zu Gunsten der Opfer der Flutkatastrophe in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen ist um 19:00 Uhr.