Skip to main content

Foto: Ochsenfoto.de

easyCredit BBL

medi in München: HEROES OF TOMORROW gastieren am Dienstag beim FC Bayern

“Wir wissen, dass wir in diesem Spiel nicht der große Favorit sind.” Mit diesen Worten blickt medi Head Coach Raoul Korner voraus auf die Partie seiner HEROES OF TOMORROW am Dienstagabend beim FC Bayern München. 

“Um eine Chance zu haben, müssen wir am spielerischen Maximum kratzen”, analysiert der Cheftrainer weiter. Diese Einschätzung dürfte nach dem letzten Spieltag wohl noch stärker zutreffen, zumal der FC Bayern in der Bundesliga doch arg schwächelte. Zwar hat die Mannschaft von Andrea Trinchieri mit dem Einzug in die Playoffs der EuroLeague Historisches erreicht, die beiden BBL Niederlagen in Hamburg und am Karsamstag auch noch bei den stark abstiegsbedrohten JobStairs GIESSEN 46ers ließen Platz zwei in der Tabelle für die Münchner in weite Ferne rücken. 

Einen weiteren Ausrutscher werden sich die Roten sicherlich nicht erlauben wollen und so ist damit zu rechnen, das der FCB diesmal in absolut stärkster Besetzung ins Spiel am Dienstagabend ab 19:00 Uhr gegen medi bayreuth gehen wird. Genau darauf aber freuen sich die HEROES OF TOMORROW, denn genau jene Voraussetzungen machen die Partie in München spannend und interessant. 

Rückrunden - STATS zum FC Bayern München

S wie Stärke:

Auch wenn es mit dem Rotieren zuletzt nicht so reibungslos funktionierte, stellt die Tiefe des Kaders des FC Bayern mit Sicherheit deren größte Stärke dar. Über weite Strecken der Saison gelang es den Roten, wichtige Spieler im Bundesliga-Alltag für die schweren Spiele in der EuroLeague zu schonen. Mit 18 einsatzberechtigten Profis hat Head Coach Andrea Trinchieri ein extrem tiefes Roster zur Verfügung.

T wie Top beim letzten Spiel: (26. Spieltag bei den JobStairs GIESSEN 46ers)
  • Topscorer: Robin Amaize 17 Punkte
  • Top Assistgeber: Diego Flaccadori 7 Assists
  • Top Rebounder: Paul Zipser 8 Rebounds 
A wie Aktuelles: 

Es war kein Aprilscherz! Am 01.04.2021 gelang dem FC Bayern München ein historischer Meilenstein in der deutschen Basketballgeschichte. Mit einem dramatischen 71:70 Sieg über Zalgiris Kaunas qualifizierten sich die Landeshauptstädter für die EuroLeague PlayOffs. Ein Erfolg, der bisher noch keinem deutschen Basketball Team glückt war. Zwar erreichte ALBA BERLIN 1998 das Viertelfinale des damals höchsten europäischen Wettbewerbs, doch kann der damalige Modus nicht mit dem aktuellen verglichen werden, sodass der Erfolg der Münchner als bislang einzigartig bezeichnet werden kann. 

T wie Top im Hinspiel: 
 

medi bayreuth

FC Bayern München

Topscorer

Frank Bartley & Osvaldas Olisevicius je 18 Punkte

Wade Baldwin 17 Punkte

Top Rebounder

Matthew Tiby 6 Rebounds 

JaJuan Johnson 7 Rebounds

Top Assistgeber

Bastian Doreth 6 Assists

Wade Baldwin 8 Assists

S wie Saisonverlauf:

Mit einer Bilanz von 21 Siegen und sechs Niederlagen steht der FCB zwar immer noch auf dem dritten Tabellenplatz der easyCredit Basketball Bundesliga, doch hatten sich die Verantwortlichen der Münchner sicherlich etwas mehr ausgerechnet. Zu viel Energie ließen die Landeshauptstädter in der EuroLeague, was sie dort zwar ans erhoffte Ziel brachte, in der eigenen Liga jedoch auch zu Überraschungsniederlagen (Niederlage am 26. Spieltag gegen die JobStairs GIESSEN 46ers 94:95) führte. 

Zahlen und Fakten zum Hinrundenspiel gegen den FC Bayern München

  • Die HEROES OF TOMORROW kamen gut in die Partie und führten nach drei Minuten mit 9:3, dann allerdings fanden die Landeshauptstädter ihren Spielrhythmus und rissen das Momentum und die Führung (24:21) an sich.
  • Die Defensive der Bayern zwang medi zu schweren Würfen, doch ein gut aufgelegter Osvaldas Olisevicus hielt die Mannschaft von Head Coach Raoul Korner auch zur Halbzeit noch in Schlagdistanz zum EuroLeague Teilnehmer (43:49). 
  • Auch nach der Pause machten die HEROES OF TOMORROW den Gästen das Leben schwer, doch der hohe Favorit drehte weiter auf und zog bis zum Ende des dritten Viertels auf 75:62 davon. 
  • medi bayreuth probierte noch einmal alles in die Waagschale zu werfen, doch die Münchner wollten die Revanche für das verlorene Pokalspiel unbedingt und siegten am Ende mit 98:78. 

medi bayreuth facts: 

medi bayreuth wird die Reise nach München am Dienstag ohne Matt Tiby antreten. Der Power Forward hat sich Head Coach Raoul Korner gegenüber nach der Partie gegen Vechta unzufrieden über seine Rolle im Team geäußert. 

Nach fünf medi Siegen aus den letzten sechs Partien konnte der österreichische Cheftrainer der individuellen Unzufriedenheit des US-Amerikaners jedoch wenig Verständnis entgegenbringen und sprach eine ein Spiel dauernden Denkpause gegen Tiby aus.  

Live dabei im Audi Dome

Wie immer ist Magenta Sport vor Ort und berichtet live und in HD von der Partie der HEROES OF TOMORROW gegen den FC Bayern München. Auch DUNK.FM, das gemeinsame Portal des Nordbayerischen Kuriers und Radio Mainwelle, wird im Audi Dome in München sein und seine Fans auf auditive Weise mit Facts und einer Radio-Live-Berichterstattung versorgen. Sendebeginn ist um 18:50 Uhr.