Skip to main content

Foto: Dunk.FM

easyCredit BBL

Nach dem Frankenderby: s.Oliver Würzburg meldet 13 positive PCR-Testungen

Die Bedenken bezüglich der Austragung des Frankenderbys, die beide Teams vor der Partie zwischen s.Oliver Würzburg und medi bayreuth am vergangenen Sonntag geäußert hatten, haben sich heute leider bestätigt. 

Wie die Unterfranken in einer Pressemitteilung erklären, liegt nach einer PCR-Testung auf den Covid19-Erreger aktuell bei insgesamt 13 Personen aus dem Spielerkreis sowie dem Trainer- und Betreuerstab ein positives Ergebnis vor. Darunter sind insgesamt auch acht Personen, die beim Spiel gegen die HEROES OF TOMORROW in der Würzburger tectake-Arena teilgenommen haben. Um welche Virusvariante es sich im Lager von s.Oliver Würzburg handelt, ist zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht bekannt. medi bayreuth wünscht allen im Team der Würzburger gute Besserung und allen bereits Erkrankten einen möglichst schwachen Krankheitsverlauf.

Auf Seiten von medi bayreuth gibt es bislang keine positiven Testergebnisse. Das gesamte medi-Team befindet in einem engmaschigen Testregime.