Skip to main content

Foto: Ochsenfoto

easyCredit BBL

Physiotherapeut Kevin Schneider betreut auch weiterhin die HEROES OF TOMORROW

Mit Physiotherapeut Kevin Schneider können die HEROES OF TOMORROW in der kommenden Saison auf eine weitere Konstante bauen. Der 32-jährige Familienvater zählt bereits seit 2014 zum Staff von medi bayreuth und kümmert sich seit der Saison 2016/17 hauptamtlich nicht nur in allen medizinischen Belangen um das Wohlergehen der Spieler. Zudem koordiniert der gebürtige Nördlinger auch weiterhin das Netzwerk aus Ärzten, Radiologen und Gesundheitspartnern rund um das Team des Bundesligisten.

Das sagt Raoul Korner (Head Coach medi bayreuth):

“Kevin ist ein ganz wichtiger und unersetzbarer Bestandteil unseres Staffs. Einerseits bringt es seine Funktion mit sich, dass wir alle froh sind, wenn er möglichst wenig zu tun hat. Andererseits ist es für mich extrem wichtig zu wissen, dass im Falle einer Verletzung unsere Spieler bei ihm in den besten Händen sind. Neben seiner hohen fachlichen Kompetenz schätze ich mindestens genauso seine menschlichen Qualitäten und die Tatsache, dass er sich zu 100% mit dem Standort hier identifiziert.”

Das sagt Kevin Schneider (Physiotherapeut medi bayreuth):

“Ich freue mich sehr auf die neue Saison. Nach so einer langen Durststrecke, ist es einfach ein tolles Gefühl wieder mit den Spielern arbeiten zu dürfen.

Für mich persönlich ist es mittlerweile die siebte Saison und diese wird wohl auch die größte Herausforderung für uns alle.

In dieser Krise hat man einmal mehr gesehen, was für einen tollen Basketballstandort wir in Bayreuth haben. Angefangen bei den Fans bis hin zu den Sponsoren, alle haben an einem Strang gezogen. Deswegen war es für mich selbstverständlich den Verein auch weiterhin zu unterstützen.”

Johannes Krug komplettiert den 12-Mann-Kader von medi bayreuth

Nach der Verpflichtung des sechsten ausländischen Spielers mit Osvaldas Olisevicius hat medi bayreuth Head Coach seinem Kader für die neue Saison mit Johannes Krug nun auch den sechsten deutschen Spieler hinzugefügt und den 12-Mann-Kader damit komplettiert. Der 21-Jährige zählt damit auch weiterhin zur Bundesligamannschaft von medi bayreuth.