Skip to main content

TenneT young heroes

Regio-Team der TenneT young heroes gewinnt Nachholspiel in Litzendorf

Nach dem erfolgreichen Gastauftritt in Chemnitz war das Team von Head Coach Jakob Burger unter der Woche gleich ein weiteres Mal auswärts gefordert. Am Mittwochabend stand das Nachholspiel des 21. Spieltags bei der BG Litzendorf an. Die jungen Helden dominierten von Beginn an die Partie und fuhren einen verdienten 89:55 Start-Ziel-Sieg ein.

2. Basketball Regionalliga Nord

BG Litzendorf vs. TenneT young heroes 55:89 (19:47)

 Mit einem 8:0-Lauf eröffneten die TenneT young heroes die Partie. Die Gastgeber erwischten hingegen keinen guten Start. Während die Litzendorfer im ganzen ersten Viertel lediglich zehn Punkte auf die Anzeigetafel brachte, konnten auf Bayreuther Seite bereits sechs Spieler punkten. Nach den ersten zehn Minuten hatten sich die jungen Helden somit schon einen deutlichen Vorsprung erarbeitet (28:10).

Auch im zweiten Spielabschnitt dominierten die TenneT young heroes vor allem defensiv. Zudem war man auch offensiv erfolgreich und konnte die Führung stetig ausbauen. Den Hausherren gelangen nur weitere neun Punkte, sodass sich die TenneT young heroes auch das zweite Viertel deutlich für sich entscheiden konnten und zur Pause klar mit 47:19 in Front lagen.

Aus der Pause kamen die Gastgeber dann zunächst verbessert zurück. Bei den jungen Helden waren es jedoch Johannes Krug und Kapitän Jannik Jebens, mit 27 Punkten Bayreuther Topscorer, die am Ausgang der Partie bereits in dieser Phase keine Zweifel mehr ließen (67:32). 

Der Schlussabschnitt gestaltete sich dann ausgeglichener. Am deutlichen Sieg der jungen Helden sollte sich jedoch nichts mehr ändern. Am Ende stand ein deutlicher Erfolg für die TenneT young heroes zu Buche.

Das sagt Jakob Burger (Head Coach TenneT young heroes):

„Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung haben wir eine gute Partie gezeigt. Arbeiten müssen wir daran, noch konstanter zu sein, um so in Richtung Saisonfinale unseren besten Basketball zu spielen. Mit Neustadt kommt am Samstag ein Gegner zu uns, gegen den wir uns im Hinspiel sehr schwer getan haben. Wir sind deswegen voll fokussiert auf das kommende Spiel und werden es in keinem Fall auf die leichte Schulter nehmen.”

TenneT young heroes: Jebens 27, Krug 22, Nauthon 9, Würmseher 9, Ohms 7, Röttinger 5, Hillmer 4, Höhmann 4, Wellenkamp 2, Vogel 0.