Skip to main content

Foto: medi bayreuth

Support

schlaeger bleibt auch in der kommenden Saison TopHERO von medi bayreuth

Zusammenarbeit und Unterstützung geht bereits ins fünfte Jahr

Trotz oder gerade wegen der aktuell herausfordernden wirtschaftlichen Situation hat sich der Bayreuther Automobilzulieferer schlaeger entschieden, das Sponsoring der HEROES OF TOMORROW um ein weiteres Jahr zu verlängern. Damit setzt das Unternehmen einmal mehr ein Zeichen für die Zukunft: Bereits im fünften Jahr unterstützt schlaeger das Team von medi bayreuth und fördert somit gezielt den regionalen Sport und junge Talente. Auf Nachwuchsförderung setzt schlaeger auch im eigenen Unternehmen. So konnten zum 1. September 2020 wieder neun Auszubildende ihren Weg ins Berufsleben starten.

Das sagt Ulrich Küchler (Geschäftsführer von schlaeger):

„Als innovatives mittelständisches Unternehmen sind wir ebenso wie medi bayreuth auf stabile Kundenbeziehungen und auf langfristige Zusammenarbeit angewiesen. Daher war es für uns selbstverständlich, unser Engagement für den Basketball-Bundesligisten – trotz aller diesjährigen wirtschaftlichen Herausforderungen und Unsicherheiten – weiterzuführen. Sicherlich wird die kommende Saison für medi bayreuth und auch für alle Fans und Sponsoren in Zeiten von Corona eine etwas andere. Aber besonders jetzt ist es uns wichtig, Verantwortung zu übernehmen und Stabilität – sowohl an unsere Partner als auch an unsere Mitarbeiter – zu vermitteln. Wir wünschen medi bayreuth und auch Johannes Feuerpfeil als neuem Geschäftsführer für die kommende Saison viel Erfolg!“

Das sagt Johannes Feuerpfeil (Geschäftsführer medi bayreuth Basketball):

„Zunächst einmal möchte ich mich ganz herzlich bei der Firma schlaeger für das großartige Engagement bedanken. Dass die Firma schlaeger auch weiterhin als TopHERO von medi bayreuth an Board bleibt, ist ein sehr starkes Signal an den Basketball-Standort Bayreuth. In solch ungewissen Zeiten so zu diesem Engagement zu stehen, ist absolut nicht selbstverständlich. Daher freuen wir uns umso mehr auf die weitere Zusammenarbeit!“

Zum Unternehmen:

Kunststoff, Kupfer, Eisen: Mit diesen drei Werkstoffen konzipiert schlaeger Bauteile, die weltweit für Zulieferer der Automobilbranche unerlässlich sind – auch in Zukunft. Denn um auch in Zeiten der Mobilitätswende punktet das Bayreuther Unternehmen mit traditionellen Stärken und neuen Lösungen und überträgt das Know-how und die Erfahrung der Mitarbeiter auf neue Felder. 100 Mio. Bauteile, 92 Mio. Euro Umsatz in 2019, 30 Anlieferorte weltweit: Diese Zahlen sprechen für sich und für den Erfolg des inhabergeführten Mechatronik-Experten. Ob E-Motor, Bremssystem, Batteriekühlung oder Getriebesteuerung – in geschätzt 80 % aller europäischen Autos steckt ein Bauteil von schlaeger. Zukunftsweisend ist das Unternehmen auch in Sachen Umweltschutz: Seit Ende 2019 produziert schlaeger komplett klimaneutral und ist damit ein unternehmerischer Vorreiter in Sachen umweltfreundliche Produktion.