Skip to main content

Foto: BC Prienai / Eitvydas Kinaitis ©️

easyCredit BBL

Siebter Neuzugang kommt aus Litauen: Ignas Sargiunas wechselt zu medi bayreuth

Auch in der kommenden Bundesliga-Saison wird ein Litauer das Trikot von medi bayreuth tragen. Seinen Landsleuten Osvaldas Olisevičius und Martynas Sajus folgt nun Ignas Sargiunas nach Bayreuth. Der 22-jährige Shooting Guard wechselt vom BC Prienai aus der ersten litauischen Liga zu medi bayreuth. Ignas ist 194 Zentimeter groß, 86 Kilogramm schwer und erhält in Bayreuth einen Einjahresvertrag. 

Das sagt Lars Masell (Head Coach medi bayreuth):

“Ignas ist ein vielseitiger Spieler, der von Small Forward bis Point Guard alle Positionen spielen kann. Das musste er auch in seinem letzten Team in Litauen immer wieder unter Beweis stellen, wo er zudem auch viel Verantwortung übernehmen musste. Nach seinen nicht ganz so glücklichen Jahren am College in den USA, hat er nach der Rückkehr in seine Heimat nach Litauen wieder richtig Feuer für den Basketball gefangen und zwei gute Spielzeiten in Prienai aufs Parkett gelegt. Für uns ist er so ein bisschen eine Allzweckwaffe, denn er kann auf dem Feld für sich und seine Mitspieler kreieren. Wie schon alle anderen, bringt auch Ignas ein hohes Energielevel mit nach Bayreuth.”

Das sagt Ignas Sargiunas (Shooting Guard medi bayreuth):

“Ich freue mich sehr, das Team für die kommende Saison zu verstärken. Ich habe viel Gutes über den Verein und die gesamte Organisation gehört und kann es kaum erwarten, die Mannschaft und die Menschen in Bayreuth kennenzulernen. Es fühlt sich besonders an, weil Bayreuth mein erster Verein außerhalb Litauens sein wird. Die easyCredit BBL ist bekannt für ein sehr gutes Niveau und ihre Wettbewerbsfähigkeit, daher wird es Spaß machen, es selbst als Spieler zu erleben. Ich freue mich darauf, das medi-Team zu repräsentieren und so viel wie möglich zum Erfolg der Mannschaft beizutragen.”

Bei Zalgiris Kaunas ging’s los

Ignas Sargiunas wurde am 11. September 1999 in Kaunas geboren, wo er bereits als 15-Jähriger dem Nachwuchsprogramm von Zalgiris Kaunas angehörte. Zwischen 2015 und 2017 spielte er für das U18-Team der Litauer, ehe er in der Spielzeit 2017/18 in der zweiten Mannschaft von Zalgiris aktiv war (47 Spiele - 21:00 min: 10,3p/2,0r/2,7a). Für die darauffolgende Spielzeit entschloss sich Ignas in die USA an die Universität von Georgia zu wechseln. In seinem ersten Jahr bei den Bulldogs kam er in 20 Spielen zum Einsatz (5:48 min: 1,8p/0,5r/0,5a) doch mit dem Spielstil konnte er sich nicht so recht anfreunden, weshalb er sich dazu entschied, an die Uni von Colorado State zu gehen. Aufgrund der sogenannten “Redshirt”-Regel durfte er hier bedingt durch den College-Wechsel ein Jahr nicht am aktiven Spielbetrieb teilnehmen. Dennoch bestimmte Basketball seinen Tagesablauf. Neben den Teamtrainings und individuellen Einheiten, absolvierte Ignas viele Trainingsspiele, in denen er im sogenannten “Scouts”-Team für seine “aktiven” Teamkollegen den Spielstil des nächsten Gegners simulieren musste. 

Vier Medaillen mit Litauen

Zwischen 2015 und 2019 nahm Ignas mit den litauischen Jugend- und Junioren-Nationalteams an insgesamt fünf großen Turnieren teil. Bei der U16 Europameisterschaft 2015 in seiner Heimatstadt holte er nach einer hauchdünnen 83:85-Finalniederlage gegen Bosnien und Herzegowina die Silbermedaille. 2016 gab es weiteres Edelmetall. Der Bronzemedaille bei den U17 Weltmeisterschaft folgte im gleichen Jahr Silber bei der U18 Europameisterschaft. 2017 schafften es die Litauer bei den europäischen Titelkämpfen erneut aufs Podest. Diesmal gab es Bronze. Die U20 Europameisterschaft 2019 schloss er mit Litauen auf Platz fünf ab. Während dieser Turniere trug Ignas insgesamt 36 Mal das Trikot seines Landes (21:08 min: 9,1p/2,8r/1,8a).

Nach den USA zurück in die Heimat

Noch während seines Redshirt-Jahres in Colorado entschied sich Ignas zurück nach Litauen in die Heimat zu gehen. In der Saison 2020/21 schnürte er für den BC Prienai seine Basketball-Schuhe. In seinem ersten Jahr in Prienai, knapp 30 Kilometer südlich von Kaunas gelegen, stand er in 22 Spielen (gemeinsam mit Mindaugas Susinskas (letzte Saison in Chemnitz unter Vertrag) und Ainaras Tubutis (letzte Saison bei ZZ Leiden, jetzt FRAPORT SKYLINERS)) auf dem Parkett und erzielte in durchschnittlich 22:54 Spielminuten 9,1 Punkte, holte 2,6 Rebounds und gab 2,1 Assists. Nach dem Weggang unter anderem der beiden oben genannten Spieler aus Prienai musste Ignas in der abgelaufenen Saison mehr Verantwortung übernehmen und lieferte in 29 Saisonspielen bei durchschnittlich 27:30 Minuten Spielzeit im Schnitt 12,4 Punkte, 2,5 Rebounds und 3,0 Assists ab.  

Steckbrief:

Name: Ignas Sargiunas 

Position: Shooting Guard

Geburtstag: 11.09.1999

Geburtsort: Kaunas (LTU) 

Größe: 194 cm

Gewicht: 86 kg

College: Colorado State 

Letzter Verein: BC Prienai / LTU

Nationalität: LTU

Team medi bayreuth Saison 2022/23:

Spieler: Bastian Doreth, Kay Bruhnke, Brandon Childress, Osaro Jürgen Rich, Kalif Young, Nat Diallo, Jackson Rowe, Sasha Grant, Ignas Sargiunas.

Staff: Lars Masell (Head Coach), Matthew Vest (Assistant Coach)