Skip to main content

Foto: PHOTOCAGE - SPORTS PHOTOGRAPHY ©️

TenneT young heroes

TenneT young heroes: Regionalliga-Team bleibt zuhause weiter ungeschlagen

Während unsere TenneT young heroes im Regionalligaspiel gegen Gotha keinerlei Probleme hatten und letztlich einen nie gefährdeten Heimsieg einfahren konnten, musste sich unser JBBL-Team trotz sehr guter Leistung auf eigenem Parkett dem Team Bonn/Rhöndorf geschlagen geben. 

2. Basketball Regionalliga Nord (RLSO)

TenneT young heroes vs. BIG Rockets Gotha 97:65 (51:31)

Zum dritten Regionalliga-Heimspiel in Folge empfingen die jungen Helden am vergangenen Samstagabend die BIG Rockets Gotha in der Bayreuther Oberfrankenhalle. Nachdem man eine Woche zuvor gegen Zwickau erst mit dem letzten Angriff das Spiel für sich entscheiden konnte, gelang gegen die Thüringer ein souveräner 97:65-Start-Ziel-Sieg.  

Die TenneT young heroes zeigten sich von Beginn an hochkonzentriert und erwischten mit einem 15:0-Lauf einen perfekten Start in die Partie. Während die Gäste ihre wenigen Punkte im ersten Viertel allesamt hart erarbeiten mussten, punktete die Bayreuther Offensive nach Belieben. (33:12)

Der zweite Spielabschnitt gestaltete sich deutlich ausgeglichener und ging letztlich knapp mit 19:18 an Gotha. Damit führten die jungen Helden aber auch zur Pause weiterhin deutlich mit 51:31.

Im dritten Viertel waren die Bayreuther zunächst auch weiterhin das bestimmende Team und so konnte man sich zwischenzeitlich bis auf 67:40 absetzen. Die Gäste aus Gotha konnte diesen Vorsprung mit einem kleinen Lauf zwar verkürzen, beim Stand von 71:49 war die Partie jedoch bereits nach dreißig Minuten entschieden.

Das Schlussviertel sollte daher nur noch über die Höhe des Bayreuther Erfolges entscheiden. Mit dem 97:65-Sieg bleiben die jungen Helden zuhause weiter ungeschlagen und verteidigen souverän die Tabellenführung in der 2. Regionalliga Nord.

TenneT young heroes: NAUTHON 18, Hillmer 4, OHMS 13, Wolf 2, KÄMPF 17, JEBENS 13, Wellenkamp 3, KRUG 20, Velychko 7.

Nach einem spielfreien Wochenende geht es für die TenneT young heroes am Samstag, 04.02.2023, auswärts bei den Uni-Riesen Leipzig weiter.

Jugend Basketball Bundesliga

TenneT young heroes vs. Team Bonn/Rhöndorf 79:87 (41:49)

Im Heimspiel gegen das Team Bonn/Rhöndorf konnten die TenneT young heroes um Head Coach Lukas Schultze an die gute erste Halbzeit eine Woche zuvor in Leverkusen anknüpfen. Gegen das gemeinsame Nachwuchsteam der Telekom Baskets Bonn und der Dragons Rhöndorf waren die jungen Helden über weite Strecken der Partie auf Augenhöhe, mussten sich aber letztlich mit 79:87 geschlagen geben.   

Nach einem in allen Statistiken ausgeglichenen Anfangsviertel mit vielen Führungswechseln lagen die TenneT young heroes knapp mit 23:21 in Führung.

Auch im zweiten Spielabschnitt gelang es lange keinem der beiden Teams sich eine größere Führung herauszuarbeiten. In den letzten drei Minuten vor der Halbzeitpause zogen dann jedoch die Gäste mit einem zwischenzeitlichen 10:1-Lauf auf 49:41 davon.

Im dritten Viertel gestaltete sich die Partie wieder ausgeglichener. Bei den jungen Helden ging Kapitän und Topscorer Maxi Eichbaum mit 7 seiner insgesamt 17 Punkte voran und hielt sein Team damit weiter in Schlagdistanz. (59:68)

Den besseren Start ins Schlussviertel erwischte dann aber wieder das Team Bonn/Rhöndorf mit einem 9:0-Run. Trotz des deutlichen Rückstands zeigten sich die jungen Helden in der Folge weiterhin kämpferisch und kamen sogar nochmals auf fünf Punkte heran. Den Sieg ließen sich die Gäste aber nicht mehr nehmen, sodass die TenneT young heroes auch nach der sechsten Hauptrundenpartie weiterhin sieglos bleiben.

TenneT young heroes: Eichbaum 17,Amelow 14, Schmidt 9, Gundermann 2, Ferri 11, Schultheiß 2, Göppner 3, Reindl S. 6, Reindl M. 2, Holländer 13, Karypidis, Badstieber.

Die nächste Gelegenheit für den ersten Hauptrundensieg gibt es am kommenden Sonntag. Ab 12:00 Uhr sind dann die RheinStars Köln im Bayreuther Sportzentrum zu Gast.