Skip to main content

Foto: Sebastian Walter ©️

TenneT young heroes

TenneT young heroes unterliegen in der JBBL nach guter Leistung bei den RheinStars Köln

Mit einer Niederlage haben die TenneT young heroes in der Jugend Basketball Bundesliga das Jahr 2022 beendet. Im Gastspiel bei den RheinStars Köln hinterließ man aber dennoch einen sehr guten Eindruck und verkaufte sich wirklich gut. 

Jugend Basketball Bundesliga

RheinStars Köln vs. TenneT young heroes 81:70 (37:24)

Die nach zwei Hauptrundenspielen noch sieglosen TenneT young heroes trafen am vergangenen Sonntag auf die noch ungeschlagenen RheinStars Köln. Eine krankheitsbedingt ersatzgeschwächte Bayreuther Mannschaft konnte mit ihrer bislang besten Saisonleistung die Partie bis zum Ende offen gestalten. Die Kölner wurden jedoch ihrer Favoritenrolle schlussendlich gerecht und bleiben nach einem 81:70-Erfolg als einziges Team der Gruppe weiterhin ungeschlagen.

Wie schon in den vergangenen Partien taten sich die jungen Helden insbesondere in den Anfangsminuten schwer gegen eine intensive Verteidigung der Gastgeber, die sich im ersten Spielabschnitt bereits eine 21:8-Führung erspielen konnten.

Nachdem die Kölner im zweiten Viertel ihren Vorsprung Punkt für Punkt auf 37:18 ausbauen konnten, schien es eine klare Angelegenheit für den Favoriten zu werden. Die TenneT young heroes blieben jedoch weiter ein unangenehmer Gegner und kämpften sich zur Halbzeitpause wieder etwas heran. (37:24)

Durch einen viertelübergreifenden 10:0-Lauf brachten sich die jungen Helden in Schlagdistanz. Eine Schwächephase mit einigen Ballverlusten der Kölner wusste man auszunutzen und gewann somit das dritte Viertel mit 26:18. (55:50)

Mit einem guten Start in den letzten Spielabschnitt kam das Schultze-Team zwischenzeitlich bis auf einen Punkt heran. Die RheinStars ließen sich davon aber nicht beunruhigen und erhöhten in den Schlussminuten nochmals die Intensität, um letztlich doch noch klar mit 81:70 zu gewinnen. 

Statement Head Coach Lukas Schultze:

„Nach einer schwierigen Trainingswoche, in der wir krankheitsbedingt nie mehr als acht Spieler im Training waren, haben wir unser bestes Saisonspiel in Köln gezeigt. Wir fanden auf dem Feld sowohl offensiv als auch defensiv Antworten auf das Spiel der Kölner und haben uns so bis zur letzten Minute die Siegchance offengehalten. Selten hat sich eine Niederlage so gut angefühlt. Wir Trainer sind unheimlich stolz auf die Mannschaft!“ 

TenneT young heroes: GUNDERMANN 2, WALTER 14, Karypidis 5, Reindl S. 9, Reindl M. 5, HOLLÄNDER 15, SCHNEIDER 10, AMELOW 14, Kirchner 0 

Nach einer kurzen Weihnachtspause geht es am Sonntag, dem 08.01.23 um 12:00 Uhr mit einem Heimspiel im Sportzentrum gegen die Regnitztal Baskets / freakycity Academy weiter.