Skip to main content

easyCredit BBL

TOP FOUR um den Magenat Sport BBL Pokal muss verlegt werden

Finalturnier in München wird nicht wie geplant Anfang November stattfinden

Das TOP FOUR um den Magenta Sport BBL Pokal wird verschoben. Wie die easyCredit Basketball Bundesliga heute Vormittag mitteilte, wird der weitere Spielplan des Pokalwettbewerbs aufgrund der Corona-Fälle bei ALBA BERLIN nicht einzuhalten sein. Die Albatrosse hatten vermeldet, dass mehrere Spieler und Teammitglieder im Vorfeld der für Sonntag angesetzten Pokalpartie gegen die Basketball Löwen Braunschweig positiv auf den SARS-CoV-2 Erreger getestet worden waren, worauf man die Partie abgesetzt hatte.

Die zuständige Bezirksbehörde ordnete für das Team von ALBA BERLIN und die betroffenen Mitarbeiter häusliche Quarantäne an. ALBA hat dementsprechend zwei Spielverlegungsanträge an die easyCredit BBL gestellt, denen die Liga - gemäß §11 (5) Spielordnung - entsprechen muss. Ebenfalls muss das abgesetzte Spiel von ALBA BERLIN gegen die Basketball Löwen Braunschweig vom 18. Oktober nachgeholt werden.

Aufgrund der Dauer der angeordneten Quarantäne kollidieren die Spielverlegungen mit dem für den 1./2. November geplanten TOP FOUR in München, welches daher auf einen späteren Zeitpunkt verlegt werden muss.

Die anderen für dieses Wochenende geplanten Pokalspiele finden - nach bisherigem Stand - wie vorgesehen statt.

Die easyCredit Basketball Bundesliga bedauert die Verlegung der Finalspiele des TOP FOURs, man ist sich aber der Verantwortung bewusst, die Gesundheit aller Beteiligten in den Vordergrund zu stellen und einen fairen Wettbewerb zu ermöglichen.